Kausnack: Pansen

Der Trend zur gesunden und abwechslungsreichen Ernährung ist in der Hundeernährung angekommen. Eine artgerechte Fütterung ist ebenso wichtig, wie die Vorlieben des Hundes. Rohes Fleisch ist durch BARF mittlerweile in vielen Supermärkten und im Internet erhältlich. Im Angebot befindet sich auch Pansen als frische Fleischzutat, Kausnack und verarbeitet in Fertigprodukten.

 

Was ist Pansen?

Der Verdauungstrakt des Rindes ist ein komplexer Organismus. Rinder sind Wiederkäuer und das aufgenommene Futter durchläuft verschiedene Magenbereiche, bevor es wieder ausgeschieden wird. Ein Magenbereich ist der Pansen. Hier ist die erste Stelle, in der die Nahrung vorvergoren wird und die Struktur des Futters aufgebrochen wird. Der Pansen ist einer von insgesamt drei Vormägen und kann ungefähr 100 Liter Nahrung aufnehmen.

Bei der Schlachtung eines Rindes hat der Pansen keine Bedeutung für die Fleischindustrie. Der Magen ist Schlachtabfall und findet seinen Weg in die Tierfutterproduktion. Rinderpansen zeichnet sich durch einen auffälligen Geruch nach Kuhstall aus. Im Inneren hat eine Verdauung durch Mikroorganismus stattgefunden, die der Magenwand anhaftet.

 

Welche Inhaltsstoffe haben Pansen?

Der Pansen ist ein Organ, in dem Grünfutter aufgespalten wird. Nährstoffe und Vitamine werden frei gesetzt und können vom Körper verwertet werden. Ein Teil der Nährstoffe lagert sich im Vormagen an. Der Pansen ist daher ein vitamin- und nährstoffreiches Stück des Rindes. Die Innerei deckt das Spektrum der B-Vitamine vollständig ab und enthält die Vitamine A, C, D und E. Zusätzlich sind sie gute Lieferanten für Fluor, Eisen, Kupfer, Mangan, Jod, Kalzium, Magnesium, Zink, Schwefel und Phosphor. Wie hoch der jeweilige Gehalt an Mineralstoffen und Spurenelementen tatsächlich ist, hängt von der Haltungsform des Rindes ab und von der Verarbeitungsart.Pansen Stücke im Futternapf

 

Wie wird Pansen angeboten?

Pansen wird als frischer Futterzusatz, getrocknet oder als Füllung in Snacks angeboten. Pansen, der für die Ernährungsform des BARF angeboten wird, wird zwischen grünem und weißem Pansen unterschieden. Gehören Sie zu den glücklichen Hundebesitzern, die Fleisch auf einem Bauernhof oder bei einem Metzger Ihres Vertrauens kaufen können, so nehmen Sie hier auch den Rinder-Pansen. Ihr Hund wird einen qualitativ hochwertigen Rindermagen als Delikatesse empfinden. Alternativ lohnt sich eine Anfrage beim regionalen Schlachthof. Tierfutteranbieter verkaufen ihn tiefgefroren über das Internet und bestücken die Kühltruhen in gut sortierten Supermärkten. Das Futter sollte vor dem Füttern langsam im Kühlschrank auftauen.

Getrockneter Pansen kommt dem Kautrieb des Hundes entgegen und ist ein beliebter und gesunder Snack. Das Angebot richtet sich an Hunde aller Größen und den entsprechenden Vorlieben

 

Grüner Pansen

Als grüner Pansen wird der rohe und unbehandelte Magen bezeichnet. Unbehandelt beutet auch, das der Vormagen nicht gewaschen nicht. Im Magen können noch Steine, pflanzliche Überreste und alles vorhanden, sein was für Rinder nicht verdaulich ist. Vor dem Füttern steht hier eine gründliche Reinigung an. Zum Teil wird er bereits gewolft angeboten und eine sorgfältige Reinigung ist nicht notwendig. Der grüne Pansen hat den höchsten Vitamin- und Nährstoffgehalt unter den angebotenen Pansenprodukten. Wie schon erwähnt hat er einen intensiven Geruch, den viele Hundebesitzer als unangenehm empfinden. Dennoch sollte der Geruch natürlich sein und nicht etwa verdorben riechen. Achten Sie auch bei tiefgekühlter Ware auf eine gute Qualität und die Herkunft des Pansens.

 

Weißer Pansen

Weißer Pansen ist die gereinigte und gekochte Variante der Innerei. Die Garung sorgt für eine farbliche Veränderung und der Pansen erhält eine helle Färbung. Der große Vorteil ist, dass der Geruch relativ milde ist. Beim Garen gehen allerdings viele der Vitamine und Nährstoffe verloren, sodass der beliebte Snack von seiner Wirkung auf die Gesundheit einbüßt. Viele Hunde fressen weißen Pansen nicht so gern wie grünen, hier scheint die aromatische Begleitung sehr wichtig zu sein.

 

Knabberartikel aus getrocknetem Pansen

Die Auswahl an Ergänzungsnahrung aus getrocknetem Pansen ist groß. Kauknochen bieten dem Hund Beschäftigung, lenken gezielt das Kaubedürfniss und pflegen die Zähne. Er liefert auch im getrockneten Zustand viele Vitamine und Mineralstoffe und ist weniger geruchsintensiv als das frische Produkt. Getrockneter grüner Pansen hat noch einen stärkeren Eigengeruch als die Variante aus weißem Pansen. Kauknochen aus Rindermagen bieten Knabberspaß für mehrere Tage. Kleinere Häppchen eignen sich gut für eine Belohnung beim Training oder eine Kleinigkeit zwischendurch. Der Vorteil beim kleinen Leckerli ist die geringe Geruchsbelästigung.

Unabhängig davon welche Pansenvariante Sie gern füttern, kann er beim Hund für Verdauungsprobleme sorgen. Während des Verdauungsvorgangs kann der Hund Blähungen bekommen, die auch sehr intensiv riechen. Die Blähungen sind harmlos und geben sich nach kurzer Zeit wieder.

Pansen Streifen für den Hund

Wie viel Pansen ist gesund?

Mit dem Pansen nimmt der Hund die innere Magenschleimhaut, eine Muskelschicht und Bauchfell auf. Enthalten sind zusätzlich Darmbakterien, die sich positiv auf die Darmflora des Hundes auswirken. Das Immunsystem des Hundes wird gestärkt und eine gute Darmflora wirkt sich positiv bei auftretenden Allergien aus. Wie bei vielen Lebensmitteln ist ein Zuviel nicht förderlich.

Pansen sind nicht als Alleinfuttermittel in der Hundeernährung geeignet. Kombiniert mit anderen Fleischsorten sind sie jedoch ein wichtiger Zusatz. Probleme können Hunde die Stoffwechselprodukte machen, die bei der Verdauung entstehen. Pansen besteht nur zu einem kleinen Teil aus Muskelfleisch, der Rest ist Bindegewebe. Die Stoffwechselprodukte aus Bindegewebe werden über die Nieren und der Leber wieder ausgeschieden. Genau hier kann es zu großen Belastungen für den Hund kommen, wenn regelmäßig zu viel Pansen gefüttert wird.

 

Menge anhand des Körpergewichtes

Ein ausgewachsener Hund sollte täglich 2 % seines Körpergewichts zu sich nehmen. Bei einem Hund mit 25 kg Gewicht entspricht das einer Menge von 500 g frischem Pansen. Dies gilt für Hunde, die eine ausgewogene Bewegung haben. Ältere Hunde, die nicht mehr die Agilität eines Teenagers haben, benötigen weniger. Beobachten Sie das Gewicht Ihres Hundes. Steigt das Gewicht stark an, so sollte der Pansenanteil reduziert werden. Alternativ können Sie auch an einigen Tagen der Woche die Tagesrationen durch Pansen ersetzen. So haben Sie den intensiven Geruch nur an wenigen Tagen im Haus.

Besonders Welpen benötigen eine ausgewogene Ernährung. Es gibt für die Jungtiere spezielle Frischfleischmischungen mit Pansenzusatz, die in kleinen Portionen gefüttert werden können. Beobachten Sie die Gewichtsentwicklung Ihres Welpen und passen die Pansenmenge entsprechend an. Es gibt auch in diversen Fertig Welpenfuttern bereits Pansen.

 

Pansen als Snack

Die meisten Hunde lieben Pansen und nicht ohne Grund gehören Kauprodukte aus Rindermagen zu den Klassikern unter den Hundesnacks. Ein großer Vorteil sind hier die natürlichen Zusatzstoffe und guten Inhaltsstoffe, die der Hund ganz nebenbei zu sich nimmt. Allerdings sind Pansen kalorienreich und sollten immer mit Blick auf die Körperentwicklung des Hundes eingesetzt werden.

Kauartikel mit einer Pansenfüllung sind mit harter Außenhülle für die kaufreudigen Rassen erhältlich und alternativ mit weicheren für die Hunde mit Zahnproblemen. Ein Kauknochen hält oft mehrere Tage und wird von vielen Hunden auch im angekauten Zustand wieder angenommen.

13,70
Auf Lager
14. November 2019 21:40
Amazon Amazon.de
29,99
Auf Lager
14. November 2019 21:40
Amazon Amazon.de
Last update was on: 14. November 2019 21:40
Wir würden gerne Ihre Meinung dazu hören:

Hinterlasse einen Kommentar