Tests für Hundefutter – unverzichtbar oder überflüssig?

Tests für Hundefutter

Mittlerweile ist der Hund für den Menschen viel mehr als ein Haustier. Gerade in Zeiten, in denen viele Menschen gewollt oder ungewollt allein leben, ersetzt er ihnen die Familie bzw. den Lebenspartner oder das Kind. Und diesem vollwertigen Familienmitglied soll es an nichts fehlen, denn Gesundheit, Wohlbefinden und Freude am Leben machen aus Herrchen oder Frauchen auch einen zufriedenen Menschen, denn:

Fühlt der Hund sich wohl, freut sich der Mensch. Und weil wir Menschen mittlerweile auch sehr auf unsere Ernährung achten, übertragen wir diese Einstellung auf die Ernährung unserer Haustiere und erwarten beim Kauf ein hochwertiges und gesundes Hundefutter.Tests für Hundefutter

Wie sieht gesunde Ernährung für den Hund heute aus?

Das ist wohl eine Frage, die sich die Mehrzahl aller Hundebesitzer stellt. Zu erkennen, ob es dem Hund schmeckt ist einfach: Der Napf ist leer. Ob das Futter darin aber auch gesund war, lässt sich nicht so einfach erkennen. Die Auswahl in den Regalen von Discountern, Supermärkten und dem Fachhandel ist riesig. Allerdings wird fast jedes Futter mit den schönsten Worten beworben und in verführerischen Verpackungen angeboten. Aber macht es das auch gleich empfehlenswert?

Hier ist es vor allem für die Neulinge in der Hundehaltung schwer ein Futter zu finden, das schmeckt und gleichzeitig biologisch artgerecht ist. Da kann ein unabhängiger Hundefutter-Test sehr hilfreich sein, der die Inhaltsstoffe untersucht und vergleicht und auch den Preis für das Futter nicht aus dem Blick verliert.

Welches Futter ist denn nun das beste für den Hund?

Der Hund ist ein Fleischfresser und seine Bedürfnisse hinsichtlich der Ernährung unterscheiden sich von denen des Menschen, der ernährungstechnisch ein „Allesfresser“ ist, doch erheblich. Urahn Wolf stillte seinen Hunger noch durch frisch gefangene Beutetiere und diese versorgten ihn mit ihrem dem Fleisch mit wertvollem Muskel-Eiweiß.

Die Innereien seiner pflanzenfressenden Beutetiere waren angefüllt mit vorverdauten Pflanzenteilen, die Vitamine und Mineralstoffe mitbrachten. Weiche Knochen wurden im Ganzen mitgefressen, große Röhrenknochen abgenagt. So war auch die Versorgung mit wertvollem Kalzium gesichert. Menschliche Tischreste sind völlig ungeeignet für die gesunde Ernährung eines Hundes.

Frage: Was kennzeichnet überhaupt die Verdauung des Fleischfressers Hund?

Hunde haben einen kurzen Verdauungstrakt und das ist sehr sinnvoll: Eiweiß und Fett finden so rasch den Weg in den Stoffwechsel und liefern innerhalb kurzer Zeit die benötigte Energie. Bakterien und Endoparasiten haben wenig Zeit, sich in den Därmen einzunisten, was es dem Hund ermöglicht, sich in Notzeiten auch von Aas und Abfall zu ernähren, ohne dabei Schaden zu nehmen.

Für die Verdauung komplex aufgebauter Pflanzenstoffe allerdings fehlen dem Hund die passenden Enzyme und so müssen alle in pflanzlicher Nahrung vorhandenen Nährstoffe vorbehandelt bzw. vorverdaut sein, damit sie wie z.B. in grünem Pansen verwertet werden können. - Auch das Gebiss ist auf eine Fleischnahrung ausgelegt.

Was muss ein modernes Hundefutter heute also leisten?

Ein vollwertiges Hundefutter erfüllt vier Kriterien:

  • Es ist gut verträglich und leicht verdaulich (pflanzliche Inhalte sind in der Regel nicht leicht verdaulich)
  • Es hat eine hohe Akzeptanz.
  • Es enthält nur hochwertige Zutaten, keine Zusatz- und Abfallstoffe (Die Abfälle werden oft hinter schwammigen Deklarationen verschleiert)
  • Es enthält alle benötigten Nährstoffe, Vitamine und Mineralien.
  • Es hat einen hohen Fleischanteil und nur moderat Kohlenhydrate

Barf Hundefutter Test

BARF: Die gesunde und vollwertige Fütterung für den Hund

Das Thema BARF (Bones and Raw Food) ist schon seit Jahren ein Thema, aber ist ein voller Barf Napf für Hunde wirklich die Alternative zum weitverbreiteten Fertigfutter? Tatsache ist, dass BARF in immer mehr Futterschüsseln zu finden ist, denn richtiges Barfen ermöglicht gesunde Ernährung:

Die Hundebesitzer kontrollieren selbst Qualität und Zusammensetzung der Mahlzeiten und das frisch zubereitete Futter ist vielfältig und abwechslungsreich, dabei frei von Farbstoffen, Konservierungsmitteln und Zusatzstoffen (Anmerkung: Einige Barf Hersteller fügen dem Rohfleisch Konservierungsstoffe ins Hundefutter als Schutzmaßnahme hinzu, falls die Kühlkette mal unterbrochen sein sollte. Wir beführworten das nicht!).

Dass dieses dem natürlichen Beuteverhalten nachempfundene Futter dem Fertigfutter standhalten kann und auch gesünder ist, lässt sich durch unabhängige Hundefutter-Tests nachweisen. - In letzter Zeit haben wir jedoch vermehrt mitbekommen, dass gebarfte Hunde wegen Keimen im Rohfleisch eine eher ungemützliche Zeit durchmachen.

Welche Kriterien werden für ein gutes Hundefutter zu Grunde gelegt?

Aktualisierung 2017: Seit mitte 2017 haben wir einheitliche Testkriterien eingeführt, die nun nach und nach auf alle alten Testberichte angepasst werden. Wichtig dabei ist, dass es reproduzierbare Ergebnisse sind. Wo wir früher noch unseren Hunden die einzelnen Futtersorten gegeben haben, gilt dies gemäß deutschen Gesetzt wegen der reproduzierbarkeit nicht als konformer Test. Im Nassfutter Bereich haben wir die neuen Kriterien schon einheitlich umgesetzt.

Wir haben auch schon viele Labore in Deutschland angerufen und erfragt ob man die Futtermittel auf ihre Bestandteile untersuchen könnte. Damit meinen wir nicht den Protein oder Fettgehalt, sondern die wirklich enthaltenen Inhaltsstoffe.

Leider kann das niemand machen. Nach mehreren recherchen dürfen/möchten die deutschen Labore das wohl einfach nicht machen, den in Polen scheint sowas zu gehen. Wir bleiben an der Sache dran! - Es wäre super zu wissen wieviel tierischer und pflanzlicher Anteil in so manchen Futtermittel enthalten ist.

Warum sind unabhängige Tests wichtig?

WerbungIn der Werbung suggeriert jeder Hersteller, dass sein Futter das Beste ist.
DeklarationSelbst wenn ein Verbraucher die Packung umdreht und sich die Deklaration ansieht: Es gibt so viele Fallstricke, bei denen der Hersteller dem Hundebesitzer mit der Deklaration etwas gutes suggerieren kann, wo nicht viel gutes ist. Diese Fallstricke muss man erst mal kennen.
TierärzteTierärzte vermitteln gerne die Hundefutter an denen sie gut mitverdienen: Royal Canin und Eukanuba, Hills, etc. - Das sich viele Probleme eines Hundes durch eine gute und artgerechte Ernährung beheben lassen könnten, spielt dabei keine Rolle. - Wir können die Marken in der Regel nicht empfehlen.
ZüchterSo gut wie jeder Hundefutter Hersteller hat ein Züchterprogramm. Der Züchter erhält für Wurfnachweise haufenweise Futter - kostenlos! Ob es gut oder schlecht ist wird oft ausser Acht gelassen. Sie wissen es wahrscheinlich auch nicht besser und vertrauen der Werbung.

Unser Fazit:

Für den Fleischfresser Hund sind bestes rohes Frischfleisch und hoch aufgeschlossene Pflanzenstoffe die Ernährung der ersten Wahl. Bestes Hundefutter muss – wie es beim Barfen praktiziert wird – vor allem gut verträglich sein und aus hochwertigsten Zutaten bestehen, die zum größten Teil sogar Lebensmittelqualität vorweisen können. Barfen ist also eine gesunde, vollwertige Fütterung. Doch oftmals fehlt die Zeit für diese aufwendige Ernährungsweise des Hundes. In dem Sinne ist ein hochwertiges Nassfutter ebenfalls sehr zu empfehlen!

Wir haben bisher nur ein Nassfutter gefunden, dass mit Barf mithalten kann: Anifit - Fleisch in Lebensmittelqualität, keine Zusatzstoffe
Und was es noch besser als Barf kann: Keine Keime die gefährlich werden können, keine Antibiotika verseuchten Schlachttiere, da das Fleisch aus Schweden kommt.
Wem Barf also zu aufwendig ist, den empfehlen wir ein gutes Nassfutter zu nehmen. Trockenfutter ist hingegen alles andere als artgerecht.

Über die Autorin
Sarah Strahberger ist Hundetrainerin und zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde.

Seit 2015 schreibt Sarah als Fachjournalistin für Hundefutter Tests hochwertige Artikel und nimmt gemeinsam mit ihrer Mischlingshündin Luna verschiedene Hundefutter Sorten unter die Lupe.

Ihre Mission ist es, über die verschiedenen Hundefutter Deklarationen aufzuklären. Sie möchte Hundebesitzer informieren und sensibilisieren, die Deklaration von Hundefutter aufmerksam zu lesen.
Weitere ähnliche Artikel
Animal Kingdom Corporation nimmt am Amazon Partnerprogramm teil. Auf den Seiten von Hundefutter Tests werden durch Amazon Werbeanzeigen und Links zur Seite von Amazon eingebunden, hierfür erhält die Betreiberfirma ein Entgelt genannt Werbekostenerstattung.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram