Wildborn Crystal Stream

Wildborn Crystal Stream im Hundefutter Test

Hersteller Natural Living aus Hamburg verspricht mit seinem Wildborn Crystal Stream ein „Premium Hundefutter“ mit fangfrischem Fisch. Aufgepeppt wird das Trockenfutter mit Heilkräutern, Früchten und Tausendgüldenkraut, laut Natural Living das „Geheimrezept“ dieses Futters. Wie die anderen ebenfalls getreidefreien Wildborn-Geschmacksrichtungen kommt das Crystal Stream ohne Farbstoffe und (künstliche) Geschmacksverstärker aus.

Das Wildborn Crystal Stream ist in mehreren Packungsgrößen von 500g bis zum besonders preiswerten 15-kg-Sack erhältlich. Somit lässt sich ohne Risiko ausprobieren, ob es dem eigenen Hund wirklich zusagt. Die größte Futtereinheit ist natürlich nur bei entsprechend hohem Verbrauch zu empfehlen – monatelang sollte ein geöffneter Trockenfuttersack trotz der in aller Regel beigefügten Konservierungsstoffe oder Antioxidantien nicht herumstehen. Wir haben das Crystal Stream im Hundefutter Test genauer unter die Lupe genommen.

Packungsgröße: 15 kg
Probepäckchen: Nein
Hauptbestandteile: Süßkartoffel & Forelle

59,90
in stock
23. August 2019 16:19
Amazon Amazon.de
Last update was on: 23. August 2019 16:19

Natural Living – Hersteller „mit gehobenem Anspruch“

Kroketten des Wildborn Crystal Stream TrockenfuttersLaut eigenen Angaben wurde Natural Living 2014 gegründet mit dem Ziel, eine „natürliche Ernährung“ zu ermöglichen. Natural Living gehört zu den jüngsten Hundefutter Unternehmen in unseren Tests. Beim Ziel der „natürlichen Ernährung“ wird insbesondere auch auf die Verwendung von Heilkräutern gesetzt, deren unreflektierter Dauereinsatz aber eher zweifelhaft ist.

Dass das Zugpferd Tausendgüldenkraut „atemberaubend viele Eigenschaften“ hat und Heilpraktiker darauf schwören, mag ja sein, aber auch im Pflanzenreich gilt meist der Spruch „keine Wirkung ohne Nebenwirkung“. Druch die Deklaration geht nicht hervot, ob das Kraut überhaupt in relevanten Mengen enthalten ist, aber auch sonst ist es nicht anzuraten, ohne Sinn und Notwendigkeit permanent ein potentielles Allergen zu füttern.

Positiv dagegen am Crystal Stream: Die Produktion in Deutschland (mit Ausnahme einer anderen Sorte in der Schweiz) und die Verwendung von Zutaten in Lebensmittelqualität. Dass in der Firmenbeschreibung der Verzicht auf künstliche Geschmacksverstärker und künstliche Konservierungsstoffe erwähnt wird, legt den Verdacht nahe, dass diese in einer natürlichen Form enthalten sind. Wie der „Respekt vor allen Lebewesen“ in Hinblick auf Haltung und Schlachtung aussieht, wird leider nicht näher erwähnt.

 

„Enorm hoher Fleischanteil“ – stimmt das?

Laut Hersteller handelt es sich beim Wildborn Crystal Stream über ein Alleinfutter mit einem Mindestfleischanteil von 68%, bezogen auf das Frischfleisch. Da Frischfleisch natürlich einiges an Wasser enthält, das im Trocknungsprozess entzogen wird, ist der Gesamtanteil am Futter entsprechend niedriger. Ein Punkt, der leider in vielen Trockenfutter Tests zu bemängeln ist. Hier von einem enorm hohen Fleischanteil zu sprechen ist unserer Meinung nach daher etwas übertrieben. In dieser Sorte, die sich geschmacklich vor allem für die Fischliebhaber unter den Hunden eignet, stammen 100% des Fleischanteils aus den Fischsorten Forelle und Lachs. Diese stammen aus „unbelasteten Flüssen“ – um welche Fanggebiete es sich genau handelt, darüber schweigt sich Natural Living allerdings aus.

Erstgenannter Bestandteil in der Deklaration ist Forelle. In der Klammer dahinter steht „gefroren, mind. 25%“ – ob jetzt mindestens 25% des Forellenanteils gefroren waren oder ob mindestens 25% Forelle enthalten ist, ist durch die Nennung in der Klammer nicht ganz schlüssig. Außerdem wird nicht näher erwähnt, was genau von der Forelle enthalten ist. Rein theoretisch könnten es so auch einfach Fischköpfe, Flossen und Gräten sein. Zudem dürfte der Anteil am Endprodukt aufgrund der Angabe „gefroren“ kleiner sein. Der weitere Fischbestandteil Lachs wird an dritter Stelle aufgeführt, laut Klammer „mindestens 14% getrocknet und gemahlen“. Auch hier wieder dieselbe Schwammigkeit in der Deklaration, wobei bei gemahlenem Fisch immerhin kein Wasseranteil mehr herausgerechnet werden muss.

Wichtig: Nur Angaben ausserhalb der Klammern sind bindend, was den Prozentualen Anteil zur Gesamtmenge des Futters betrifft. Der Fleischanteil ist somit auf das komplette Trockenfutter gesehen für uns im Test nicht ersichtlich.

Deklaration des Trockenfutters

Zum vergrößern – klicken

Kartoffeln hoch Drei

An zweiter Stelle in der Zutatenliste stehen Süßkartoffeln, die Klammernangabe verrät „mindestens 25% getrocknet und gemahlen“. Positiv im Test zu erwähnen: an vorderster Stelle der pflanzlichen Bestandteile stehen Süßkartoffeln statt normaler Kartoffeln, was eine deutlich höhere Mikronährstoffdichte verspricht.

„Süsskartoffeln (getrocknet und gemahlen min 25%)“
Reguläre Aussage: mindestens 25% der enthaltenen Süßkartoffeln sind getrocknet und gemahlen, die Konsistenz der restlichen <75% sind nicht bekannt.

„Lachs (getrocknet und gemahlen min. 14%)“
Reguläre Aussage: mindestens 14% des enthaltenen Lachs sind getrocknet und gemahlen, die Konsistenz des restlichen Lachs <86% sind nicht bekannt.

Nach dem Lachs ist mengenmäßig nicht weiter bezifferte Kartoffelstärke aufgeführt, an siebter Stelle getrocknete und gemahlene Kartoffeln. Auf die Kartoffelstärke folgen entzuckerte Rübentrockenschnitzel und getrocknete Erbsen. Nach den weiteren Bestandteilen Dicalciumphosphat und Proteinhydrolisat (was einen natürlichen Geschmacksverstärker darstellen dürfte) taucht plötzlich noch mal Forelle auf, hier in getrockneter und gemahlener Form. Der Anteil dürfte aufgrund der Position in der Zutatenliste und aufgrund der fehlenden Prozentangabe nicht gerade hoch sein. Darüber hinaus wurde noch mal extra Fischöl hinzugegeben. Die getrocknete Bierhefe wirkt sich bei vielen Hunden positiv aus, kann aber auch zu Allergien führen.

Alles in allem lässt die Deklaration damit einen sehr niedrigen Fleischanteil zu. Hier wären genauere Angaben wünschenswert gewesen, den so gilt die Deklaration des Trockenfutters bei uns im Test eher als schleierhaft was die genauen Mengenangaben betrifft.

Hund mit Napf voll Wildborn Crystal Stream

Quer durch den Garten – Kräuter in Hülle und Fülle

Nach dem präbiotisch wirkenden Chicoree-Extrakt folgt ein weitschweifender Ausflug durch den Heilkräutergarten. Auf das nicht immer unproblematische Yucca-Extrakt folgen jeweils in getrockneter Form Brennnessel, Brombeerblätter, Schafgarbe, Fenchel, Kümmel, Kamillenblüten, Mistelkraut, Enzianwurzel und schließlich das vom Hersteller so gehypete Tausendgüldenkraut (laut Klammer getrocknet 0,03%). Die Brombeerblätter könnten unter anderem auch für etwas Süße sorgen – im Gegensatz zu Katzen verfügen Hunde über entsprechende Geschmacksrezeptoren.

Das Yucca- Extrakt ist ein pflanzliches Schmerzmittel und sollte daher nicht im alltäglichen Futter verabreicht werden. Leider steigen immer mehr Trockenfutter Hersteller auf den Trend auf. So ist Yucca auch im Wolfsblut Wild Duck und Platinum Adult Chicken zu finden.

Wie der Name „Heilkräuter“ schon sagt, sollten diese eher für Heilzwecke eingesetzt werden als Tag für Tag im Niedrigdosisbereich in immer gleicher Mischung. Dies kann im Krankheitsfall den Heilerfolg erschweren und zu Allergien und Unverträglichkeiten führen.

Größe der Kroketten Der Hersteller ist sich dieser Tatsache anscheinend durchaus bewusst – die als hyposensitiv beworbene Sorte Wildborn Wetland Duck kommt z. B. ohne diese Kräutermischung aus, in den meisten anderen Geschmacksrichtungen ist sie aber enthalten. Doch auch in hyposensitiver Form ist das Wildborn-Trockenfutter nicht für jeden Hund geeignet aufgrund des dennoch enthaltenen Tausendgüldenkrauts. Eher nicht zu empfehlen ist dieses Kraut für Hunde mit Magengeschwüren oder übersäuertem Magen.  Auch bei Allergieneigungen gilt „Finger weg“. Das Tausendgüldenkraut wirkt sich unter anderem magenstärkend aus und gegen Blähungen – soll damit eventuell nur eine nicht optimale Zusammensetzung kaschiert werden?

Der Gehalt von Protein (21,0%), Rohfaser (3,0%) und Rohasche (8,0%) ist im Rahmen, der Fettgehalt von 9,0% macht ein Trockenfutter in erster Linie für eher wenig aktive Hunde geeignet. An Zusatzstoffen enthält das Wildborn Crystal Stream die Vitamine A, D3 und E. Außerdem sind Kupfer, Zink, Jod, Selen und Taurin enthalten. Taurin kann sich positiv auf die Vermeidung von Herz-Kreislauferkrankungen auswirken, ist aber im Hundefutter nicht unbedingt notwendig. Nur das Zink ist zum Teil auch in einer besonders bioverfügbaren Chelatverbindung enthalten, der Anteil am Gesamtzinkgehalt ist aber relativ gering. Konserviert wird das Futter mit Antioxidantien in Form von „stark tocopherolhaltigen Extrakten natürlichen Ursprungs“ – im Wesentlichen also mit hohen Mengen Vitamin E (100mg/Kg).

 

Fazit zum getreidefreien Wildborn Crystal Stream im Test

Auch wenn sich das Trockenfutter Wildborn Crystal Stream als „Premium“ gibt, ist hier in Hinblick auf Deklaration als auch Zusammensetzung durchaus noch Luft nach oben. Es gibt natürlich durchaus deutlich schlechtere Hundetrockenfutter. In Summe ist das Futter in unseren Augen aber eher als „mittel“ statt als „Premium“ einzustufen.

Die nicht ganz transparente Deklaration lässt die genaue Zusammensetzung zwar erahnen, aber auch nicht mehr. Darüber hinaus ist das Potpourri an in einem guten Futter ohnehin relativ unnötigen Heilpflanzen unter Umständen problematisch, besonders für Allergiker oder Hunde mit Magengeschwür. Besonders positiv am Wildborn Crystal Stream: Der Omega-3-Fettsäurenanteil ist im Vergleich zu vielen anderen Futtersorten deutlich höher. Er beträgt 0,94% und steht damit zu den Omega-6-Fettsäuren mit 1,07% in einem sehr ordentlichen Verhältnis.

 

59,90
in stock
23. August 2019 16:19
Amazon Amazon.de
Last update was on: 23. August 2019 16:19
3.3 Testergebnis
Test: Getreidefreies Hundefutter

Testkriterien anschauen

Art der Deklaration
4
Fleischanteil gemäß Deklaration
0
Inhaltsstoffe gemäß Deklaration
6
PROS
  • Guter Omega3 Anteil
CONS
  • Ungenaue Deklaration
  • Nicht ersichtlich was vom Fisch enthalten ist
  • Ggf. sehr niedriger Fleischanteil
  • Dauermedikation mit Yucca Extrakt
  • Dauerfütterung mit Heilkräutern
22 Comments
  1. Wir füttern seit ca. 4 Wochen wildborn crystal stream… vorher 4 Monate Wolfsblut Black Bird (damit war ich nicht zufrieden) und davor 5 Jahre Happy Dog Africa, aber ich wollte noch einmal etwas Neues anbieten. Da stieß ich auf die Werbung von Wildborn getreidefrei…Ich habe mehrere Hunde und einen extrem allergischen dabei, weshalb nicht viele Sorten übrig bleiben. Das Futter wird von allen gut angenommen und es gibt auch Verdauungstechnisch keine Probleme, allerdings habe ich bei 4 Hunden fast 25 Hundehaufen am Tag ( 6-8 x Stuhlgang pro Hund) was mir etwas zu viel erscheint. Bei der Abgabemenge wäre eine Zwischengröße von einem 4-5kg Futtersack nicht schlecht.Ich werde es dem Allergiker auf jeden Fall weiterfüttern.

    • Reply
      hundefutter-tests.net 23. März 2017 at 13:08

      Hallo G.Braun, das viele Koten ist ein Zeichen dafür, dass das Futter im nicht richtig verwertet werden kann. Eventuell enthält das Wildborn Crystal Stream zu viel Stärke von den Süsskartoffeln und der enthaltenen Kartoffelstärke für Ihre Hunde.

  2. Das Wildborn Crystal Stream hört sich schon sehr gut an und auch die anderen Sorten.Allerdings weiß ich nicht, ob die ganzen Heilkräuter, die viele Hersteller standardmäßig in das Hundefutter mischen, wirklich so sinnvoll sind. Ich habe mal von einer Heilpraktikerin gehört, dass das alltägliche Füttern mit immer denselben Kräutern dazu führen kann, dass diese dann im Falle einer Krankheit nicht mehr gut wirken, wenn man sie gezielt verabreichen möchte. Außerdem kann ein Hund auch auf bestimmte Kräuter empfindlich reagieren. Leider sind in den meisten Marken, die ich sonst am besten finde, Kräuter beigemischt…

    • Die Kräuter im Hundefutter sind meiner Meinung nach nur ein Marketing Gag und sollen vorgaukeln, dass es sich um eine besonders gewissenhaft und liebevoll zusammengestellte Rezeptur handelt. Wildborn Crystal Stream macht da keine Ausnahme. Was wirklich zählt, sind die vorderen Positionen in der Zusammensetzung und da stehen Süßkartoffeln, Kartoffeln, Erbsen, alles was ein Wolf in der Wildnis halt jeden Tag frisst, wie der Hersteller meint. Klar.

  3. Ich hatte noch nie von diesem Hundefutter gehört, und wollte es unbedingt unserem Hund füttern da ich von Wildborn Crystel Stream aufgrund des Testberichtes und der Deklaration sehr angetan war. Bestätigen kann ich eigentlich alles, was auch im obigen Bericht enthalten ist. Der Stuhlgang des Hundes ist mehr – vielleicht verdaut er das Futter besser. Nicht so gut finde ich persönlich die Kräuterzugaben aber unser Hund frisst es. Insgesamt ist dieses Futter wirklich eine Entdeckung.

    • Eine erhöhte Kotmenge lässt nicht unbedingt auf eine bessere Verdauung schließen, sondern kann auch ein Zeichen sein, dass nicht alles optimal verwertet werden kann. Gegebenenfalls hilft da ein Vergleich des Wildborn Crystal Stream mit dem vorher verfütterten Futter, um Rückschlusse zu erhalten.

      • Um so mehr Kot, um so schlechter kann das Futter verwertet werden. Ein Hund sollte max. 2-3 mal am Tag koten. – Kann aber ansonsten auch an einer Überfütterung liegen, wenn es mehr ist. Daher auch mal die Futtermenge prüfen und an den Aktivitätsgrad des Hundes anpassen.

  4. Nachdem Forelle ein Hauptbestandteil von Wildborn Crystal Stream Trockenfutter ist, ist es ja nicht verwunderlich, eher erfreulich, dass dieses Hundefutter nach Fisch riecht.
    🙂

  5. Wir hatten zwar noch nie von dem Hundefutter gehört, doch die im Test gemachten Aussagen sprachen für sich. Und ich habe es auch in einem Futtermittelmarkt bekommen. So sind wir zu Wildborn gekommen und wir haben es nicht bereut. Die Wildkräuterzugabe ist wirklich klasse, wie alles andere auch. Dass auch kpl. auf Getreide verzichtet wurde können wir nur begrüßen. Alles in allem ein Futter welches man empfehlen kann.

  6. Wildborn ist, einmal entdeckt, ein wirklich tolles Hundefutter, da es alles abdeckt, was der Hund braucht. Vor allem diese lästige Getreidebeimischung wird hier komplett weggelassen und das merkt man auch! Unser Hund hat plötzlich keinen aufgeblähten Bauch mehr. Dass es der „Natur“ nachempfunden wurde, kann man nur begrüßen, denn Hunde stammen immer noch von dem Wolf ab und sind von daher zwar Allesfresser, aber bestimmt suchen sie sich in der freien Natur kein Getreide oder andersweitige Verdickungsstoffe zum fressen. Muss man auch mal sagen.

  7. Dieses Hundefutter war mir bis dato vollkommen unbekannt. Wildborn ist jedoch ein exzellentes Futter, das tatsächlich dem natürlichen Futter des Tieres nachempfunden ist. Überraschend fand ich, wie unser Hund sich über das Futter hergemacht hat, da es für ihn ja eine Futterumstellung bedeutete. Bestätigen kann ich in der Tat, dass die Verdauung sehr gut funktionierte, und auch nicht auffällig roch. Was mich persönlich überrascht hat an diesem Futter war jedoch, dass unser Hund die Umstellung problemlos verarbeitet hat.

  8. Was ist denn mit „Kreten“ gemeint? Gräten oder etwas ganz anderes? Wenn das Wildborn Crystal Stream die Kotmenge so deutlich erhöht, bin ich mir nicht so sicher, ob das Futter in seiner Zusammensetzung bzw. Qualität die 8,5 dann wirklich verdient hat. Futter mit Fisch kaufe ich aber ohnehin nur noch in Form von Nassfutter. Mein Hund würde ja sicher gerne mit den Grizzly auf der Packung tauschen 😉 Aber ich habe das Gefühl, dass Sorten mit Fisch einfach schneller ranzig werden, und so eine Packung mit Trockenfutter kommt ja regelmäßig mit Sauerstoff in Kontakt, bis sie verbraucht ist. Das letzte Trockenfutter mit Fisch hat mein Hund sehr begeistert gefressen, nach etwa der halben Packung aber verweigert und in der Zeit auch mit leichten Verdauungsunpässlichkeiten reagiert.

    Generell ist es bei Trockenfutter aber auch zu empfehlen, das Futter nicht einfach mit der Hand zu entnehmen, da sich sonst Keime leichter vermehren. Dass die Tüte immer gut verschlossen sein soll muss ich wohl nicht extra hinzufügen, schließlich will man ja nicht, dass die ganze Wohnung nach Hundefutter duftet oder der Hund sich eine viel zu große Extraportion verschafft 😉

  9. Ich habe mich einmal an Wildborn herangewagt, meinen Hund konnte ich trotz der guten Bewertung nicht überzeugen. Er ging zwei Tage nicht an seinen Fressnapf heran, und trotz gutem Zureden mochte er das Futter nicht anrühren. Notgedrungen habe ich wieder auf das alte Futter umgestellt, obwohl Crystal alles bietet was sich als Hund nur wünschen kann.

  10. Ein Trockenfutter mit viel Frischfleisch und ohne Getreide. Das hört sich ja außerordentlich interessant an. Im Trockenfutter, dass ich bisher verfüttert habe, war meist nur Fleischmehl enthalten. Aber wozu erst Fleisch zu Mehl verarbeiten, wenn man es auch frisch genießen kann. Das ist doch ein top Argument, Wildborn Crystal Stream einmal zu probieren.

  11. Allein die Freilandhaltung ist schon mal ein gutes Argument für das Wildborn Crystal Stream!

  12. Angesichts eures Artikels über die Schädlichkeit von Trockenfutter wundert es mich fast ein wenig, dass die Rubrik „Getreidefrei“ aktuell von zwei Trockenfuttersorten angeführt wird, an der Spitze das Wildborn Crystal Stream. Es mag zwar ein vergleichsweise gutes Trockenfutter sein – aber es wäre dann doch eigentlich konsequenter, für Trockenfutter von vornherein die Maximalnote zu kürzen?

  13. Das Wildborn Crystal Stream kennen wir noch gar nicht, und es hört sich recht gut an. Freilandhaltung ist natürlich top, zumindest bei entsprechend Platz pro Tier. Da werde ich mich noch etwas genauer informieren, ob es in Sachen Tierhaltung mit unseren derzeit gefütterten Futtersorten mithalten kann.

  14. Ich habe das Wildborn Crystal Stream bisher noch nirgends gesehen, da muss ich gleich mal googeln.

  15. Das mit der Freilandhaltung ist ein super Argument für das Wildborn Crystal Stream. Habe ich es in den anderen Trockenfutter-Kategorien übersehen? Ist mir dort noch gar nicht aufgefallen.

  16. Das mit der „kontrollierten Freilandhaltung“ im Wildborn Crystal Stream muss jetzt ohne genauere Zertifikate nicht viel sagen – das heißt erst mal nur, dass die Tiere hier und da kein Dach über dem Kopf haben. Es lässt ja auch fast niemand seine Tiere unkontrolliert über den Hof laufen 😉 Hat dieses Futter da noch irgendein Siegel oder so? Es gibt hier ja auch Gemüse aus „kontrolliertem Anbau“ – was wohl Bio suggerieren soll, was aber nur dann dahintersteckt, wenn auch Bio oder Öko entsprechend mit draufsteht.

    Und das mit den Kräutern, Obst und Gemüse, die einen „reichen Anteil an Omega 6 und Omega 3 Fettsäuren“ liefern soll, verstehe ich nicht so ganz – sind da vorrangig Avocados und Oliven drin, oder woher soll der „reiche Anteil“ Fettsäuren denn kommen? 🙂

  17. Ich habe für meine Hunde (Labbi und Golden Mix) Wildborn Nassfutter ausprobiert, da es sich lt. Beschreibung um ein hochwertiges Futter in Lebensmittelqualität handelt. Zum Test bei meinen beiden Hunden hatte ich zusätzlich Nassfutter von Anifit, das dieselbe hochwertige Zusammensetzung bietet und auch vom Preis gleichwertig ist.
    Mein Fazit:
    DAs Futter beider Hersteller wird gleich gut vertragen, auch beim Öffnen der Dosen ist ein sehr angenehmer Geruch festzustellen.

    Wir haben uns trotzdem für Anifit enstschieden, denn die Verpackungsmethoden von Wildborn sind nicht sehr umweltfreundlich:
    Die Dosen (800g) sind auf kleinen Kartonpaletten zu 6 Stück mit Plastik eingeschweißt, der Versandkarton ist sehr dünn und oft schon bei Erhalt der Sendung eingerissen oder beschädigt. Um die verpackten Dosen wird jede Menge Plastik-Luftpolsterfolie eingesetzt. Es entsteht also bei jeder Bestellung jede Menge Plastikmüll. Dies ist für mich auch nicht mit dem Grundsatz vereinbar ein hochwertiges natürliches Futter anzubieten, aber jede Menge umweltschädlicher Plastikverpackungen zu verwenden, die nach meiner Erfahrung mit Anifit problemlos eingespart werden können. Bei Anifit wird das Futter nur in stabilen Kartonverpackungen ohne jegliche Plastikanteile verpackt.

    Deswegen habe ich mich persönlich ganz klar für Anifit entschieden.

  18. Reply
    hundefutter-tests.net 19. Januar 2019 at 14:38

    Der Test wurde heute aktualisiert und an die einheitlichen Testkriterien angepasst.

Hinterlasse einen Kommentar