Markus Mühle Black Angus

Markus Mühle Black Angus im Hundefutter Test

Das Black Angus Senior Trockenfutter der Marke Markus Mühle gehört zu den kaltgepressten Trockenfuttern. Aber was ist das eigentlich?
Durch das Verfahren der Kaltpressung kommt es nicht zu der bekannten strukturellen Veränderung von Proteinen und Kohlenhydraten, wenn Hitze auf die Zutaten einwirkt. Der Vorteil von dem Verfahren ist, dass alle wertvollen Vitamine, Mineralstoffe, Mikronährstoffe und Ähnliches erhalten und geschützt bleiben, sodass diese Ihr Hund aufnehmen kann.

Demnach müsste die Liste der Zusatzstoffe bei einem kaltgepressten Hundefutter deutlich kleiner sein, als bei einem gewöhnlichen Trockenfutter, da die Nährstoffe natürlich durch die Zutaten enthalten sind. Leider ist das beim Black Angus nicht der Fall! Wir analysieren die Zusammensetzung genauer in unserem Hundefutter Test.

26,40
Auf Lager
4. Juni 2020 20:30
Amazon Amazon.de
28,49
Auf Lager
4. Juni 2020 20:30
Amazon Amazon.de
Last update was on: 4. Juni 2020 20:30

 

Die genaue Zusammensetzung: Fleischanteil nur ca. 30,9%

Markus Mühle Trockenfutter im NapfHauptbestandteil des Markus-Mühle Black Angus ist, wie der Name bereits suggeriert, Black Angus Trockenfleisch, das in gemahlener Form 17 % der Gesamtmenge einnimmt. Ein Wert an tierischen Zutaten, der durch die 8,5 % gemahlenes Enten-Trockenfleisch und die 5,4 % gemahlener Hering-Trockenfisch zwar verdoppelt wird, aber damit immer noch niedrig angesetzt ist. Gesamt Fleischanteil: ca. 30,9%. Positiv hervorzuheben ist jedoch, dass hier überhaupt Mengenangaben angegeben wurden, das findet man nur eher selten bei Trockenfuttermitteln. Oftmals werden verschleiernde Klammern genutzt, beim Black Angus jedoch nicht.

Der in der Deklaration an zweiter Stelle angeführte gemahlene braune Vollwertreis ist mengenmäßig nicht weiter aufgeschlüsselt. Wir vermuten in unserem Test, dass dieser näher an den 17,3% des Black Angus als an den 9,7 % der Ente liegt. Nach dem Hering werden gemahlene Hirse und Amaranth aufgeführt. Somit ist das Futter aber immerhin potentiell geeignet für Hunde mit Gluten Unverträglichkeiten.

 

Weiter Zutaten im Markus Mühle Futter

Die darauf folgenden getrockneten Grünfrischkräuter sind nicht weiter bezeichnet – in Hinblick auf das potentielle Auslösen von Unverträglichkeiten und Allergien ein No-Go. Natürlich vertragen viele Hunde die dauerhafte Fütterung von Kräutern brauchbar, allerdings ist sie wenig sinnvoll. Innereien, die ebenfalls wertvolle Inhaltsstoffe auf natürliche Art und Weise liefern könnten, fehlen ganz. Die enthaltenen Leinsamen liefern wichtige Omega-3-Fettsäuren, allerdings in einer für den Hund nicht optimal verwertbaren Form. Das in dieser Hinsicht besser geeignete Heringsöl folgt zwei Stellen weiter hinten nach der getrockneten Algenmischung.

Bild der Zusammensetzung des Kaltgepressten Futters

Zum Vergrößern klicken

Bei der sich anschließenden kaltgepressten Pflanzenölmischung wird leider nicht weiter angegeben, was für Öle enthalten sind. Im Falle von Sonnenblumenöl könnte der positive Effekt durch die Ergänzung mit Omega-3-Trägern beispielsweise wieder zunichte gemacht werden. Das enthaltene Rübenmark, ein Nebenprodukt bei der Zuckergewinnung, liefert Ballaststoffe und soll die Darmpassage verbessern, könnte jedoch auch als Geschmacksverstärker dienen.

Der genaue Sinn der zugesetzten Gelatine im Black Angus Senior Trockenfutter bleibt im Unklaren. Zwar steht Gelatine im Ruf, sich positiv auf die Knorpelgesundheit auszuwirken, zweifelsfrei erwiesen ist dies jedoch nicht. Außerdem gibt es hierfür speziell aufgeschlossene Ergänzungsprodukte, die dann in entsprechend benötigten Mengen zugefüttert werden können, statt in einem mehr oder weniger kleinen Anteil im Hauptfutter enthalten zu sein.

 

Fraglich: Dauermedikation im Alleinfuttermittel

Trockenmoor, mit 2 % enthalten, soll ebenfalls die Darmgesundheit optimieren und das Binden von Schadstoffen unterstützen. Die enthaltene Yucca Schidigera vermindert Blähungen und dient in höheren Dosierungen auch als natürliches Schmerzmittel bei Gelenkproblemen. Eine prophylaktische Gabe im Hauptfutter macht wenig Sinn – einige Hunde reagieren darauf durchaus mit Magenproblemen. Leider stoßen wir in unseren Hundefutter Testberichten immer öfter auf diese Zutat.

Die Mariendistelsamen unterstützen die Leberfunktion, während Fenchelsamen verdauungsfördernd wirken. Abgerundet wird das kaltgepresste Trockenfutter mit getrockneten Heidelbeeren, Eigelbpulver und 1,5 % Kieselerde. Als Extra für die Gelenkfunktion sind je 1,5 % Muschelfleischextrakt und Meeresmolluskenprotein aus Perna Canaliculus enthalten (besser bekannt als Grünlippmuschel oder auch Grünschalmuschel). Den Abschluss der Zutatenliste bildet grüne Mineralerde. Sie enthält bioverfügbare Mineralien und Spurenelemente. Ergänzt wird das Futter durch eine Vitamin- und Spurenelementmischung.

 

Konservierende Stoffe

Maßband mit Markus Mühle KrokettenDas Black Angus Trockenfutter ist für Tiere ab dem 12. Lebensmonat geeignet. Auf künstliche Aromastoffe wird dabei ebenso verzichtet wie auf chemisch-synthetische Konservierungsmittel. Dies inkludiert jedoch nicht die natürlichen Antioxidantien wie beispielsweise Vitamin C oder E in entsprechend hohen Dosierungen. Ein Trockenfutter ohne Konservierungsstoffe ist auch undenkbar: Die enthaltenen Fette würden sofort anfangen zu ranzen. Wenn man also Hundenahrung komplett ohne diese Stoffe haben möchte, muss man beispielsweise zu Nassfutter greifen, denn dieses kann durch Aufkochen in der Dose konserviert werden, ganz ohne zusätzliche Stoffe. Dennoch sind nicht alle Nassfuttermittel dadurch gleich frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen.

So ist im Markus Mühle Black Angus rund 240mg Vitamin E als Konservierungsmittel auf 1kg Futtermittel enthalten. Das ist deutlich mehr als beispielsweise beim Platinum Adult Chicken mit nur 150mg. Zum Vergleich: Ein ausgewachsener Mensch sollte gerade mal 12-15mg am Tag zu sich nehmen. Selbst wenn ein Hund nur 500g des kaltgepressten Futters am Tag frisst, ist der Konsum an Vitamin E noch deutlich über diesem Niveau. Zudem wiegt ein Hund weniger. Eine Überdosierung kann Magen-Darm Probleme hervorrufen.

 

Fazit zum Black Angus im Kaltgepressten Hundefutter Test

Für unseren Geschmack hat das Black Angus Senior einen zu geringen Fleischanteil, mit nur ca. 30,9 % besteht also gerade mal ein Drittel des Futters aus Fleisch. Auch Innereien wie Herz, Leber oder Ähnliches wären wünschenswert gewesen. Gut ist der Verzicht auf die üblichen Getreidesorten wie Mais oder Weizen, die oftmals Allergien bei den Tieren auslösen können. Auch die generell gute Deklarierung des kaltgepressten Hundefutters ist als positiver Punkt zu erwähnen. Allerdings sollten hier für die maximale Punktzahl einige Zutaten in Menge wie Qualität ebenfalls genau angegeben werden. Der hohe Anteil an verdauungsfördernden Zutaten legt den Schluss nahe, dass dies bei diesem Futter vielleicht auch nötig ist –  optimal ist ein so geringer Fleischanteil nicht. Für empfindliche Hunde ist unter Umständen der Gehalt an Kräutern und Yucca problematisch.

26,40
Auf Lager
4. Juni 2020 20:30
Amazon Amazon.de
28,49
Auf Lager
4. Juni 2020 20:30
Amazon Amazon.de
Last update was on: 4. Juni 2020 20:30
5 Testergebnis
Kaltgepresstes Hundefutter im Test

Testkriterien anschauen

Art der Deklaration
5
Ersichtlicher Fleischanteil gemäß Deklaration
4
Inhaltsstoffe gemäß Deklaration
6
PROS
  • Gute Deklaration
CONS
  • Keine Tier-Innereien
  • Hohe Menge an Konservierungsmitteln
  • Dauermedikation mit Zutaten
  • Geringer Fleischanteil
27 Comments
  1. Dieses Hundefutter werde ich mir einmal besorgen. Es hört sich zumindest sehr gut an und wird unserem Hund wohl schmecken. Ich kenne Black Angus zwar nicht, aber wir werden es jetzt kennen lernen.

  2. Reply
    Otto Mayer-Wetter 16. Juli 2017 at 10:50

    Black Angus Adult war mir vollkommen unbekannt. Nachdem ich den obigen Testbericht ausgiebig gelesen habe, werde ich es mal versuchen – vielleicht bekommt man auch eine Probepackung.
    Es scheint so, als wenn das Futter recht gut ist.

  3. Dieses Futter sagte mir gar nichts.
    Da ich aber den Testbericht sehr informativ fand, habe ich mir das Futter besorgt. Billig ist es ja nicht, ich hoffe jedoch, dass es meinem Labrador gut schmecken wird.

  4. Das Black Angus Adult hört sich sehr gut an, allerdings bin ich bei Kräuterdauerfütterung immer etwas skeptisch. Die gebe ich wenn dann lieber bei Bedarf oder zwischendurch mal als Kur. Beeren sind für mich zwar ganz nett im Hundefutter, aber dann auch eher als Abwechslung. Schließlich stehen diese einem Wolf ja auch nicht rund ums Jahr zur Verfügung. Und unserer Hündin zumindest ist bei Obst sehr wichtig, dass es den richtigen Reifegrad hat – ob das in einem Fertigfutter immer so gegeben ist bzw. wie viel von den Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen nach der Herstellung und Lagerung noch übrig ist, ist immer so die Frage. Unsere Hündin ist diesbezüglich zugegebenermaßen auch sehr verwöhnt – sie kann sich die vollreifen Himbeeren und Johannisbeeren auch selber pflücken. Äpfel etc. mag sie im vollreifen Zustand auch.

  5. Das Black Angus Adult ein tolles Futtermittel ist steht wohl außer Zweifel, trotzdem fiel es bei meinem Rüden durch. Ich denke, es lag einfach an dem ungewohnten Geschmack aus Kräuter und Beeren. Auch hätte ich mir einen höheren Fleischanteil gewünscht.

    • Das wiederum könnte unserer Hündin ganz besonders gut schmecken, Beeren pflückt sie sogar selbst vom Strauch. Ich könnte es mir gut vorstellen in Abwechslung zu einem fleisch- oder innereienreicheren Nassfutter.

  6. Wir haben uns einmal an das Hundefutter von Black Angus Adult herangewagt, nachdem ich alle Testberichte gelesen hatte und den Bericht dazu ebenfalls sehr ausführlich mir zu Gemüte geführt habe.
    Alles in allem hinterließ all dies einen positiven Aspekt bei mir, und da ich gerade eine Futterumstellung vornehmen musste, da mein Hund das Futter nicht mehr vertrug, nun also Black Angus. Und was soll ich sagen – dieses Futter ist klasse. Nicht nur die vielen Vitamine darin, Zutaten wie Beeren u.a. fand ich interessant und nach zwei, drei Tagen hatte sich unser Hund an das neue Futter gewöhnt. Ich werde es beibehalten.

    • Nach zwei, drei Tagen hat sich der Hund daran gewöhnt? Je nach Vorfutter würde ich da gegebenenfalls länger und schonender umstellen. Nur wenn die Verdaulichkeit / Krokettenbeschaffenheit eine ganz andere ist, ist es oft besser, nicht zu mischen. Aber selbst da würde ich erst mal eine Mahlzeit am Tag damit füttern, abwarten, wie es vertragen wird, dann eine Weile nach wie vor nur eine Tagesmahlzeit damit füttern und erst nach 1-2 Wochen nur noch das neue Futter.

      Die Darmbakterien stellen sich ja auch in gewisser Weise auf ein bestimmtes Futter ein, da kann es ansonsten auch mal zu Verdauungsstörungen kommen. Aber gut, wenn das Black Angus Adult gleich so gut vertragen wird, das ist natürlich auch immer ein wenig Glückssache.

      • Der Hersteller empfiehlt ausdrücklich, das Futter nicht mit anderem Trockenfutter oder Nassfutter zu mischen bei der Umstellung, sondern über drei Tage direkt umzustellen.
        Allerdings soll man dabei mit der Hälfte einer normalen Tagesration starten, in meinem Fall mit 100 g vormittags und 100g nachmittags. Daran habe ich mich gehalten und es hat super geklappt. Ohne Durchfall, Bauchgrummeln etc.

  7. Black Angus Adult – das klingt, als würden Hundeträume wahr. Die Pellets sehen sehr appetitlich aus und man fragt sich, warum Markus Mühle überhaupt noch anderes kaltgepresstes Trockenfutter im Angebot hat. Die Deklaration erscheint mir allerdings ein bisschen merkwürdig. Fast man alle Zutaten, die mit einem prozentualen Anteil angegeben sind zusammen kommt man nur auf etwa 50%, danach folgen nur noch Kräuter und andere Zusätze, die nur in geringen Mengen vorkommen sollten. Aus was besteht nun dieses Hundefutter?

    • Bei der aktuell auf der Website angegebenen Deklaration von Black Angus Adult komme ich sogar nur auf 39,6% Zutaten mit angegebenem Anteil. Was ich aber gut finde: Grünlippmuscheln sind in der ein oder anderen Form insgesamt zu 2,5% enthalten. Die Frage hierbei wäre wiederum, wie viel davon wirklich gelenkrelevante Bestandteile darstellen, falls einem das wichtig ist. Vollkornreis, Hirse und Amaranth dürften zusammen einen ähnlich hohen Anteil bringen. Da ansonsten noch recht viele Zutaten enthalten sind, dürften diese den Rest stellen. Insgesamt wäre mir persönlich der Fleischanteil eher zu niedrig, von der Gesamtkomposition her hört sich das Futter aber recht interessant an – je nach Hund durchaus eine brauchbare Alternative.

  8. Mit diesem Futter konnte ich bei meinem Hund leider keinen „Blumentopf“ gewinnen. Ich weiß nicht woran es lag, aber er mochte es nicht. Müßig das zu hinterfragen. Allerdings als Tierhalterin muss ich sagen, das Futtermittel ist top! Nur wenn der Hund nicht will, kann das Frauchen auch nichts machen.

  9. Black Angus ist für unseren Rottweiler das Futter, welches er nicht mehr aus den Zähnen lässt, für unseren Spitz ist ein anderes Futter besser, der kann mit Black Angus nichts anfangen.
    Aber was wirklich hervorzuheben ist bei diesem Futter, alles was in dem Testbericht stand, war auch in dem Futter enthalten! Das fand ich sehr überzeugend. Überzeugend fand ich weiterhin, dass man gar nicht lange Überzeugungsarbeit leisten musste, unser Rottweiler stürzte sich regelrecht über das Futter. Zeigt doch wieder einmal, dass man ruhig etwas mehr Geld für Hundefutter ausgeben sollte.

  10. Naturnaher als mit Black Angus kann man eigentlich kaum füttern. Das Hundefutter hat einen ausgezeichneten Richtwert, die Deklaration ist sehr durchsichtig, was nicht selbstverständllich ist. Black Angus bietet alles,was ich von einem guten Hundefutter erwarten darf. Und unser Hund frisst es sehr gern.

    • In Bezug auf die Naturnähe würde mir jetzt spontan eine Menge einfallen (zum Beispiel Barf 😉 ), aber insgesamt ist das Black Angus Adult sicher nicht das schlechteste Hundefutter auf dem Markt.

  11. Dieses Hundefutter welches von Markus Mühle vertrieben wird, ist sicherlich noch nicht so bekannt. Also als ich nach Black Angus in einem Tierfuttermarkt fragten, kannte der Verkäufer das Futter auch nur vom Hören sagen. Aber es sei ein sehr positiv zu bewertendes Futter, soviel konnte er mir sagen. Ich habe es dann über einen Internet-Händler bekommen und habe es nie bereut. Hervorzuheben ist bei diesem Futter die sehr gute Deklaration, die Frische, wahrscheinlich bedingt durch die Kräuterzusätze kommen bei unserem Hund sehr gut an.

    • Gerade Kräuterzusätze können allerdings auch gerne mal zu Allergien etc führen, das würde ich im Auge behalten.Wäre für mich jetzt aber kein zwingender Grund, reflexhaft das Futter zu wechseln. Unsere Hündin bekommt auch ein Futter mit Kräutern, weil wir darauf umgestellt haben, bevor ich mir dieser Problematik bewusst war. Da sie es im Gegensatz zu vielen anderen Futtermarken bestens verträgt, bleiben wir bis auf Weiteres auch dabei. Wenn der Hund aber plötzlich anfängt, sich zB permanent zu kratzen und der Tierarzt Futterunverträglichkeiten vermutet, wäre ein Wechsel auf ein kräuterfreies Produkt ein möglicher erster Schritt, bevor man sich auf eine Odyssee über verschiedene Fleischsorten begibt.

  12. Das Black Angus Adult hört sich interessant an, aber der Fleischanteil könnte schon etwas höher sein…

  13. Black Angus Adult Hundefutter hat ja eine Top Zusammensetzung. Ich finde es echt erfreulich, dass hier tatsächlich Fleisch verarbeitet wird und es ist auch nicht schlimm, dass nur etwa 35% enthalten sind, schließlich handelt es sich um Trockenfleisch. Wollten die Hersteller schummeln und die Fleischzugabe als Frischfleisch angeben, würde das Hundefutter bestimmt mehr als 100% davon enthalten 😉
    Ich finde es auch nett, dass sich etwas für die Gelenkgesundheit unter die Inhaltsstoffe gesellt hat. Man kann nicht früh genug anfangen, den Bewegungsapparat des Hundes mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen. So kommen Verschleißerscheinungen vielleicht gar nicht auf.
    Mein Hund ist total verrückt nach Trockenfutter. Ich füttere aber trotzdem keines, man weiß ja, wo die Begeisterung ihre Ursache hat. Bei Black Angus Adult würde ich glatt eine Ausnahme machen und eine kleine Packung als Leckerli kaufen.

  14. Ich finde, das Black Angus Hundefutter sieht richtig appetitlich aus. Und es hat eine topp Zusammensetzung. Wenn man sich schon dafür entscheidet, Trockenfutter zu verfüttern, ist dieses Produkt bestimmt nicht die schlechteste Wahl. Es hat seine gute Bewertung auf jeden Fall verdient.

  15. Hm, da überzeugen mich einige andere der hier vorgestellten Hundefutter mehr als das Black Angus Adult.

  16. Das Black Angus Adult ist ganz in Ordnung, auch wenn es sicher immer noch etwas besseres gibt.

  17. Bei unserem Fressnapf am Ort gab es mal eine Kostprobe vom Black Angus Adult, unser Hund hat natürlich sofort zugeschlagen. Es hat ihm sichtlich gemundet, wir bleiben aber trotzdem lieber beim bisherigen Futter.

  18. Meine 2 Mops Damen sind begeistert vom Black Angus Adult,aber die Kotmenge hat rasant zugenommen. Ich werde das Futter wechseln.

  19. Ich würde es gern mal ausprobieren warum heißt es wenig Fleischanteil ?
    ja 70% Frischfleisch hört sich besser an wie bei manchen Trockenfutter , nimmt man die Feuchtigkeit raus ist es doch weit weniger als die 33,6 % Trockenfleisch wie in Markus-Mühle Black Angus Adult
    oder sehe ich das falsch ?

  20. Es ist echt schwer ein Futter zu finden, das wirklich gut ist. Die Hersteller sind bei den Namen so kreativ und wenn man die INCI Liste anschaut, kann man manchmal nur den Kopf schütteln. Hier leider auch bedingt. Ein Hundefutter mit nur einem Drittel Fleischanteil, kommt uns nicht in den Napf. Auch wenn Getreide wie Weizen nicht drin sein soll, sehe ich Amaranth kritisch. Ich weiß, dass es glutenfrei ist, aber ich verzichte bisher trotzdem auf Futter, wo es drin enthalten ist.

  21. Mich verwirrt, dass die Kommentare überwiegend positiv sind und ich finde, wenn man Makus Mühle liest, hat man das Gefühl, man kauft was rechtes … Und dann hat es in der Bewertung doch eher mittel abgeschnitten.

    Irgendwie schade, dass man sich inzwischen mit sovielen Dingen befassen muss, ehe man ein Futter kauft. Wenns nach dem Geschmack von unserem Odin geht, hätte dieses Futter eine viel bessere Bewertung. Aus der Sicht des kritischen Halterst, denke ich allerdings doch drüber nach, zu wechseln, wenn die Art der Deklaration aus Sicht der Fachleute, der einzige Vorteil bei dem Futter ist.

Hinterlasse einen Kommentar