Markus Mühle NaturNah

Markus Mühle NaturNah im Hundefutter Test

Mit dem kaltgepressten Hundefutter „NaturNah“ von Markus-Mühle hat endlich ein Hersteller verstanden, dass aufgeschlossenes Getreide besser im Futter ist als einfach nur so Getreide. Nichtsdestotrotz wünschen wir uns jedoch immer einen hohen Fleischanteil im Futter anstatt verschiedene Getreidearten. Im Hundefutter Test erfahren Sie die genaue Zusammensetzung des Futters und was uns die Deklaration sagt.

39,00
Ausverkauft
20. Oktober 2020 10:36
Amazon Amazon.de
Last update was on: 20. Oktober 2020 10:36

Markus-Mühle – Familienbetrieb aus dem Westerwald

Bei der Firma Markus-Mühle handelt es sich um einen Familienbetrieb mit Sitz im Westerwald. Das Unternehmen stellt Hundefutter her, welches sich an der natürlichen Ernährung des Hundes orientieren möchte. Die Inhaltsstoffe unterliegen strengen Kontrollen zur Sicherung einer gleichbleibend hohen Qualität. Verarbeitet werden sie besonders schonend mithilfe des Kaltpressverfahrens. Dieses erhält nicht nur den vollen Geschmack der Inhaltsstoffe, sondern schont auch Nähr- und Vitalstoffe.

Trockenfutter im Napf

Vollwertige Zutaten mit Lücken in der Deklaration

Markus-Mühle verzichtet vollständig auf chemische Zusätze wie Lockstoffe, Konservierungsmittel oder Farbstoffe (dies schließt natürliche Zusätze, welche den gleichen Zweck erfüllen, nicht aus). Zudem werden keine gentechnisch veränderten Zutaten verwendet. Anorganische Mineralien wie Steinmehl oder Futterkalk sind im Markus-Mühle Naturnah ebenfalls nicht enthalten, was uns im Test der kaltgepressten Hundefutter positiv überzeugt hat. Ebenfalls gut gefallen im Test hat uns in der Deklaration, dass Prozentwerte ohne Klammer angegeben werden und dadurch definitiv den entsprechenden Gesamtanteil am Hundefutter wiedergeben.

Weniger positiv: Nur bei einem Teil der Zutaten werden diese Prozentwerte angegeben. Insbesondere bei vielen pflanzlichen Inhaltsstoffen wie bei den an zweiter bzw. dritter Stelle aufgeführtem Vollkornmaismehl und Vollkornreismehl fehlen diese. Das lässt uns ggf. darauf schließen, dass Getreide einen sehr hohen Anteil einnimmt – je nachdem könnte er in etwa die Hälfte des kaltgepressten Futters einnehmen. Immerhin ist das Mehl aufgeschlossen, so dass eine ausreichende Verdaulichkeit gegeben ist. Halter von aggressiven Hunden sollten aber besser Abstand nehmen aufgrund des hohen Maisanteils.

Maßband mit NaturNah Kroketten

Fleischanteil von mind. 41%

Hühnerfleisch ist der erste Punkt auf der Zutatenliste, und durch die Angabe als gemahlenes Trockenfleisch stellen die 28% auch den tatsächlichen Anteil am gesamten Trockenfutter dar, Wasser muss hier nicht mehr herausgerechnet werden. Durch die nachfolgenden Getreidemehle ist hier aber eher nicht von Fleisch als Hauptbestandteil im Futter auszugehen.

Der vierte Inhaltsstoff ist Wildpansenmehl und wird gerade noch mit 8% angegeben. Es folgen Reiskeime, Wildknochenmehl 5%, Maiskeime, Topinamburmehl und Meerfischmehl 5%. Die Keime sind gute Vitaminlieferanten, allerdings gilt dies nur, wenn diese entsprechend aufgeschlossen sind. Hierzu ist aber leider nichts aus der Inhaltsangabe zu entnehmen.

Unser errechnter Fleischanteil von ca. 41% setzt sich zusammen aus: 28% Hühnertrockenfleisch gemahlen, Wildpansenmehl 8% und Meerfischmehl 5%

Auflistung der Inhaltsstoffe

Das Knochenmehl liefert wichtige Mineralien, und Topinambur unterstützt mit ihrer präbiotischen Wirkung den Darm. Meerfischmehl (wie auch das fast am Ende der Zutatenliste aufgeführte Lachsöl) ist eine Quelle für wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Diese stecken auch im weiter enthaltenen kaltgepressten Leinöl, liegen in diesem aber in weniger gut verwertbarer Form vor als im Fisch.

Das getrocknete Rübenmark ist ein nichtlöslicher Ballaststoff. Es folgen kaltgepresstes Rapsöl, Eigelbmehl 2%, Trockenmoor und Fruchtpulver 2%. Das Trockenmoor wirkt sich ebenfalls regulierend auf die Darmflora aus und bindet Schadstoffe im Darm. Als Früchte sind Johannisbrot, Ananas, Papaya, Banane, Acerolakirsche, Apfel, Birne, Heidelbeere, Mango sowie Himbeere enthalten. Abgerundet wird das Markus-Mühle Naturnah durch das bereits erwähnte Lachsöl und Algenmehl. Außerdem wurden Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente ergänzt.

Kräuter und Yucca – Vorsicht bei Unverträglichkeiten

Negativ fällt im weiteren Verlauf die nicht näher spezifizierte getrocknete Gewürzkräutermischung auf. Eine permanente Zufütterung von Kräutern ist aber generell nicht von Vorteil – diese sollten nur bei Bedarf separat zugefüttert werden, weil sie sonst auf Dauer zu Allergien und Unverträglichkeiten führen können.

Potentiell problematisch ist auch das Vorhandensein von Yucca Schidigera. Die Pflanze soll unter anderem Blähungen vermeiden und wirkt je nach Konzentration auch gegen Gelenkschmerzen, kann aber bei empfindlichen Hunden unter anderem zu Magenschmerzen führen. In Hinblick auf Gelenkschmerzen ist ohnehin die bedarfsweise Fütterung von geeigneten Zusätzen anzuraten, hierfür dürfte die enthaltene Konzentration zu gering sein. Eine Dauermedikation mit diesem natürlichen Schmerzmittel ist nicht ratsam.

Kroketten in der Packung

Zusatzstoffe im kaltgepressten Futter

Der Hersteller Markus-Mühle schließt chemische Zusatzstoffe aus, was wir in unserem Hundefutter Test natürlich sehr beführworten. Leider gibt es in diesem Futtermittel ein paar natürliche Zusatzstoffe. Zum einen das Johannisbrot, was in Form eines Mehls mit der Kennnummer E 410 bekannt dafür ist als Dickungsmittel zu dienen. In der Regel findet man die Zutat eher im Dosenfutter als in einem Trockenfutter.

Zum anderen findet sich im NaturNah Trockenfutter auch das gewohnte Vitamin E als Konservierungsstoff. Mit 200mg auf 1kg Futter immerhin geringer als beim Markus-Mühle Black Angus, jedoch immer noch in einem Bereich, der selbst die empfohlene Menge für erwachsene Menschen weit übersteigt.

Fazit zum Markus-Mühle NaturNah im Trockenfutter Test

„NaturNah“ klingt schön und gut, und auf den ersten Blick wirken Zutaten wie auch die Zubereitungsweise sehr hochwertig. Allerdings bleibt die Frage, inwieweit es „naturnah“ ist, wenn ein Hund ein Futter mit derart hohem Getreideanteil frisst. Ein höherer Fleischanteil wäre für die meisten Hunde definitiv wünschenswert.

Diverse verdauungsfördernde Bestandteile dienen unter Umständen dazu, durch das viele Getreide auftretende Verdauungsungleichmäßigkeiten zu kaschieren. Dass Mais die pflanzliche Hauptzutat ist, macht es für den Hund nicht besser – bestenfalls flippige Balljunkies könnten davon profitieren. Für den unkritischen Hundehalter mag es besonders hochwertig wirken, wenn so viele Früchte und „Superfoods“ enthalten sind – aber insbesondere Zutaten wie Kräutermischungen und Yucca können bei Dauerfütterung zu Unverträglichkeiten führen.

39,00
Ausverkauft
20. Oktober 2020 10:36
Amazon Amazon.de
Last update was on: 20. Oktober 2020 10:36

5.8 Total Score
Test - Kaltgepresstes Hundefutter

Testkriterien anschauen

Art der Deklaration
6
Ersichtlicher Fleischanteil gemäß Deklaration
5.5
Inhaltsstoffe gemäß Deklaration
6
PROS
  • Recht genaue Deklaration
  • Aufgeschlossenes Getreide
CONS
  • Viel Mais
  • Schmerzmittel Dauermedikation

Als zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde empfinde ich es als meine Mission über die verschiedenen Hundefutter Deklarationen aufzuklären.

37 Kommentare
  1. Na, das Markus Mühle NaturNah klingt ja schon fast wie ein Obstsalat, was die Zusammensetzung anbetrifft 🙂 Mais im Hundefutter ist leider so gar nicht mein Fall (und auch sonst halte ich mich mit Getreide zurück, außer vielleicht mal Reis oder Pseudogetreide wie Hirse und Co). Von daher kann es auch mit dem Obst nicht bei mir punkten – Obst bekommt unser Hund sowieso in kleinen Mengen ab und zu. Er ist da quasi unser „Vorkoster“ – er frisst es nämlich nur vollreif 🙂

    • Meine kleine alte Hündin hat eine Getreideallergie ( Weizen). Erst war ich skeptisch, aber dieses Futter ist einfach super gut verträglich. Nach einer Woche hat der Mundgeruch nachgelassen und meiner Oma geht es richtig gut. Nach 3 Wochen sind auch ihre Nierenprobleme viel besser geworden. Bin vollauf zufrieden.

      • Antworten
        Dorothea Diercks 26. Juli 2020 at 6:02

        Das Futter wird von meinen Hunden gut vertragen. Leider legt es sich sehr stark auf den Zähnen ab und bildet daher eher Zahnstein. Ich werde wohl wechseln, da mir der Getreideanteil doch noch zu hoch ist.

      • Mein Border-Collie hat einen extrem empfindlichen Magen und bekommt sehr schnell Durchfall. Nach gefühlt ewiger Suche bin ich dann bei diesem Futter gelandet und siehe da mein Hund verträgt es einfach nur super! Die Qualität und der Preis stimmen absolut und übertreffen sogar Futter das fast das doppelte kostet. Einen riesen Dank an den Hersteller und macht Bitte immer weiter so!

  2. Ich kannte Markus Mühle überhaupt nicht und bin über Hundefutternet dazugekommen. Ich fand das, dass Futter sehr angenehm in der Konsistenz war, interessant fand ich auch, dass es sehr viel Obst drin enthalten ist – weniger gut, fand ich immer noch den Anteil an Getreide! Wir befinden uns noch in der „Testphase“ und wir werden sehen wie unser Hund es verträgt.

  3. Markus Mühle wr bis dato völlig unbekannt, und ich habe den Testbericht sehr genau gelesen und dann habe ich mir eine Probepackung davon zuschicken lassen – macht auch dieser Lieferant.
    Da es vom Preis her in der oberen Kategorie eingeliedert werden kann, verlangte ich auch einiges von dem Futter – und wurde nicht enttäuscht. Es ist nicht nur sehr nahrhaft aus, sondern ist zudem gut in der Konsistenz. Die Deklaration allgemein ist gut verständlich, es steht die empfohlene Futtermenge darauf, und die Zutaten – alles gut verständlich. Wir werden erst einmal bei diesem Futter bleiben.

  4. Mir war dieses Futter nicht so geläufig, von Markus Mühle hatte ich zwar schon gelesen, selbst hatte ich es aber noch nicht im Haus.
    Das hat sich geändert nachdem ich mir eine Bekannte das Futtermittel ans Herz gelegt hatte. Mein Hund war offensichtlich begeistert, denn der Fressnapf war schnell leer. Ich hingegen las erst einmal das was für den Hundehalter wichtig war und muss sagen: Alles drin, was der Hund braucht. Zwar hat das Futtermittel seinen Preis, doch man muss sagen, dafür bekommt man auch Einiges.

  5. Das Hundefutter war mir unbekannt. Ich musste jedoch gerade eine Futterumstellung wegen allergischer Reaktionen vornehmen und habe mich da mal für Markus Mühle entschieden, weil mich der Testbericht angesprochen hat.
    Kann nur sagen, eine richtig gute Wahl! Das Futter schmeckt, die Umstellung ging problemlos vonstatten. Alles gut!

  6. Familienbetrieb, das klang für mich schon mal sehr gut. Also kein Hundefutter was in Riesenmengen produziert wird. Nachdem ich die Deklaration gelesen hatte war für mich als Hundehalter klar, dass ich das Futter teste. Es hat alles was für die Gesundheit des Tieres von Wichtigkeit ist. Der Futterhersteller setzt offenbar selbst hohe Anforderungen an sich selbst. So kam es bei mir rüber.
    Nach mittlerweile sechswöchiger Fütterung muss ich sagen, das Futter ist top! Unser Hund hat die Futterumstellung gut verarbeitet – die Umstellung gestaltete sich als problemlos.

  7. Ich finde es gut, dass das Hundefutter von Markus Mühle auch Fischöl und Seefisch enthält und die Zusammensetzung außerdem unheimlich komplex ist. Da fehlt es bestimmt an nichts. Der Preis ist auch ziemlich günstig für ein kaltgepresstes Trockenfutter. Ich habe keine Erfahrungen mit NaturNah Hundefutter – bisher, aber ich werde es gerne mal ausprobieren.

  8. Da wir drei große Hunde haben, kommen wir mit Markus Mühle gut zurecht – ansonsten wäre mr der Futtersack zu groß – für kleine Hunde. Doch hier passt alles. Der Futterhersteller hat darauf geachtet, dass eine reiche Abwechslung vorhanden ist, dann die Zahnreinigung noch gefördert wird (was ich besonders wichtig empfinde) und außerdem bietet Markus Mühle, die ein ein Familienbetrieb ist, etwas was man sonst nicht findet: Man kann dort tatsächlich anrufen und fragen, wenn mal etwas nicht so klappt (sei es die Futterumstellung oder der Hund verträgt das Futter nicht etc. etc.), bei großen Betrieben haben Sie doch oftmals nur eine Computerstimme am Apparat. Das finde ich bei Markusmühle sehr menschlich und kundenfreundlich. Sicher kommt es aufs Futter an, aber auch auf die Betreuung des Kunden. 🙂

  9. Markusmühle ist verdammt nah dran, ein überaus gutes, bis sehr gutes Futtermittel für Hunde zu werden. Es war mir persönlich unbekannt, bis dass ich über einen Bekannten zu dem Futter gelangte und Schlag weg begeistert war. Nicht nur, dass Markusmühle ein Familienbetrieb ist, und ich damit ziemlich sicher sein kann, dass da nichts reinkommt, was da nicht reingehört, finde ich die Erwähnung der Zahngesundheit des Hundes sehr positiv. Unser Dackel hat laufend Zahnprobleme, das geht jetzt leicht zurück. Ich muss sagen, gutes Futter zu einem vernünftigen Preis, kundenfreundlich wird groß geschrieben und wenn man Fragen hat, ruft man einfach die Hotline an – man wird immer gut beraten.

  10. Das mit dem Fruchtmix hört sich sehr interessant an – unser Hund steht ohnehin total auf Obst 🙂 Das Markusmühle Naturnah wird gleich mal getestet!

    • Ich füttere bereits seit einen Dreivierteljahr und bin nach wie vor begeistert. Es gibt nichts zu meckern. Vor allem der Kundenservice ist TOP.

  11. Ich bin schon gespannt auf den Nachtest – momentan überzeugt mich das Markus Mühle Naturnah von der Zusammensetzung noch nicht so ganz, im Gegensatz zu den meisten Vorkommentatoren. Mal schauen, was sich das Unternehmen einfallen lässt 🙂

  12. Was die im Artikel erwähnte Zahnreinigung angeht – ist das eure Meinung oder die Angabe des Herstellers? Im Artikel zum Thema Trockenfutter (oder wars der zum Thema Zahnreinigung?) habt ihr ja geschrieben, dass das mit der Zahnreinigung durch die Pellets eher ein Mythos ist, oder macht das Markus Mühle Naturnah da irgendetwas anders?

  13. Aufgeschlossenes Getreide ist vorverdaut und dürfte nichts anderes sein als modifizierte Stärke, der Hauptbestandteil unserer wertvollen Tütensuppen. Das sind größere und kleinere Abbauprodukte der großen, langkettigen Stärkemoleküle bis hin zum Zucker, der ja sonst im Hundefutter nicht so gern gesehen ist.
    Die Beutetiere der Wölfe fressen darüber hinaus kein Getreide, Getreide ist eine Erfindung der Menschen und eigentlich ein Kunstprodukt, das uns auch nicht gut tut.
    Aber der hohe Gehalt an Hühnertrockenfleisch ist ein absoluter Pluspunkt von Markus Mühle NaturNah. Sollte man vielleicht doch mal kaufen.

    • „Die Beutetiere der Wölfe fressen darüber hinaus kein Getreide, Getreide ist eine Erfindung der Menschen “
      Was fressen Wölfe und andere wilde Verwande, als erstes nach dem Riss – meist den Pansen und was ist da wohl drin? Massenweise Kohlehydrate u.a. vorverdautes Getreide. Auch wilde Gräser sind eben nur wildes Getreide.

      • Diese Argumentation finde ich jetzt etwas kurios 🙂 Ja, sie fressen Pansen (bei Hunden ebenfalls meist sehr beliebt). Was im Umkehrschluss also heißt, dass vermutlich eher Pansen gefüttert werden sollte als Getreide direkt. Das heutige Zuchtgetreide hat mit wilden Gräsern oder auch wildem Getreide ja nun mal nur noch sehr wenig zu tun. Häufig sind hier auch eher Backeigenschaften etc. ausschlaggebend bei der Getreidesortenentwicklung als gesundheitliche Argumente. Das nächste Zauberwort heißt „vorverdaut“ – nicht jeder Hersteller setzt auf entsprechend aufgeschlossenes Getreide, um das zu imitieren, zumindest geht es meist nicht aus der Deklaration hervor.

  14. Total überzeugt von den Pellets !! Blue mein Hund liiiebt sie, und wir kommen auch echt lange mit 1sack über 1 monat. keine allerfien und nixs, die zusammensetzung vom futter und einfach von euerm ganzen conzept super überzeugt !!! dank der ersten futterprobe die man sogar gratis nach Luxemburg beliefert bekommen hat !! Suuuper zufrieden, & niewieder ein andres Futter !!! Danke !!!

  15. Wir füttern seit 1991 das Markus-Mühle Hundefutter. Unsere Hunde, egal welche Rasse, haben nie Probleme gehabt. Keine Unverträglichkeit! Unsere Hunde, Riesenschnauzer-Mix wurde 11 J., Airedale Terrier wurde 11 J., Riesenschnauzer wurde 15 J. und drei Rhodesian Ridgeback 11 J., 6 J. und 6 Mon. waren/sind nicht krank und hatten bzw. haben ein exzellentes Fell und sind sehr agil.
    Ich sollte noch anfügen, wir werden auch weiterhin Markus-Mühle füttern und können es im höchsten Masse loben. Wir leben Bio-Vegetarisch seit 40 J. nach O. Bruker – das als Nachschub zu den Ernährungslehrern!

  16. Ich füttere auch seit Jahren Markus Mühle. Das sie als Welpen eine Starke Darminfektion hatte ist er bei ihr sehr empfindlich. Hab immer mal wieder ein anders Futter probiert ….. folge der Hund hatte immer mal Durchfall unregelmässig paar mal die Woche, UND sie wurde immer träger und langsamer . Als wir zurück gewechselt haben 😀 14 Tage und der Hund war wieder fitter und mehr Ausdauer und Energie.
    Ich kans nur empfehlen

  17. Gerade das mit dem Fruchtmix klingt sehr ansprechend beim Markus Mühle naturnah.Wollte mir das jetzt glatt mal näher anschauen und habe festgestellt, dass ihr im Test die Gewürzkräutermischung und das Yucca unterschlagen habt 🙂

    Doch gerade solche Zusätze sind doch auch eine wertvolle Info wenn es darum geht, die Tauglichkeit des Futters zu beurteilen. Die Kräutermischung sehe ich generell eher kritisch, und Yucca kann je nach Empfindlichkeit auf den Magen schlagen. Für Hunde mit empfindlichem Magen also nichts, und daher auch für uns keine Option. Die ebenfalls hier nicht aufgeführten Bestandteile wie Pansen oder Wildknochenmehl wären da durchaus spannender gewesen.

    Was mir noch aufgefallen ist – es sollte vermutlich „kaltgepresst“ heißen und nicht „kalkgepresst“ 🙂

  18. Kaltgepresstes Trockenfutter finde ich ideal, wenn es schon Trockenfutter sein soll. Zumindest solange das die Haltbarkeit nicht derart beeinträchtigt, dass entsprechend mehr konserviert werden muss, aber da bin ich nicht vom Fach. Ist ja alles immer eine Balance zwischen Bioverfügbarkeit, Haltbarkeit, Verdaulichkeit, allgemeiner Verträglichkeit, Preis, Anforderungen des einzelnen Hundes, Zeit für das Füttern… Was das angeht, sind wir derzeit am Überlegen, ob das bei uns nicht mit Barf am besten abgedeckt werden kann, braucht zwar etwas mehr Zeit, aber bei uns kein großes Problem.

    Aber das mag bei anderen Hunden und Haltern natürlich wieder ganz anders aussehen, und da ist das Markus Mühle Naturnah sicher auch keine schlechte Wahl – zumindest wenn man nicht gerade einen Kräuterallergiker oder einen sehr magensensiblen Hund (Yucca!) vor sich hat.

    Es gibt da ja so eine Reihe von Zusatzstoffen, die man ohnehin nicht pauschalisieren kann, wie eben Yucca. Was für den einen Hund hilfreich ist aufgrund seiner Zipperlein, ist für den anderen vielleicht genau das Falsche. Wobei ich nützliche Ergänzungen lieber separat (d.h. nicht bereits im Fertigfutter enthalten) und gezielt in entsprechend dosierten Mengen gebe, daher auch die Barf-Überlegungen. Bei Vitaminen mag das anders sein. Aber es steht im Gegensatz zu Vitaminen und Mineralstoffen häufig nicht auf der Packung, wie groß der Anteil des beigefügten Zusatzstoffes ist. Wobei das natürlich auch nur dann etwas bringt, wenn der Halter sich damit auseinandersetzt.

  19. Ich frage mich, warum in so manchem Hundefutter wie auch dem Markus Mühle Naturnah Leinöl enthalten ist. Meiner Erfahrung nach das Öl, das am schnellsten kippt, und wenn schon empfindliche Omega-3-Fettsäuren (die ja durchaus begrüßenswert sind, im Trockenfutter aber in aller Regel in konservierter Form vorliegen), dann doch bitte gleich einfach Lachsöl. Bei Raps- und Leinöl kann ich da keine großen Vorteile aus Hundesicht erkennen.

  20. Antworten
    Christiane Schneider 11. September 2018 at 4:59

    Klingt alles sehr gut habe das Futter mal zu meinem beigemischt. ..meine Hunde saufen danach Unmengen an Wasser. ..zu viel Salz im Futter?

    • Seltsam – wenn es nur eine kleine Beimischung ist, kann der Salzgehalt ja kaum so hoch sein, dass es zu derart gesteigertem Trinkverhalten führt. Den angegebenen Natriumgehalt zumindest finde ich jetzt nicht zu hoch, im Zweifel würde ich das aber bei Gelegenheit mit dem Tierarzt besprechen.

      • Wir haben für unseren 7 Monate alten Retrieverrüden ein gutes Trockenfutter gesucht und sind auf das Futter von Markusmühle gestossen. Leider sind unsere Erfahrungen äusserst negativ. Unser Max musste ständig raus und hat sogar – nach wochenlanger Sauberkeit nachts mehrmals in die Wohnung gekackt. Wir dachten schon, dass er eine Verhaltensstörung hat. Aber nach Absetzen dieses Futters und der Rüchkkehr zum gewohnten Trockenfutter waren diese Probleme schlagartig weg. Übrigens ging es unserer 14jährigen Hündin genauso, nur dass sie uns nachts halt öfter rausgebellt hat. Jetzt haben wir also zwei Säcke Markusmühle übrig.

  21. Mein Hund trinkt wie wahnsinnig. Er setzt fünf mal am Tag Kot ab. Dosierung ist auf ihn abgestimmt und es scheint ihm auch zu schmecken. Hatten wir noch bei keinem anderen Futter so extrem. Haben wieder umgestellt und alles gut!

    • Hallo, evtl. zu schnell umgestellt? Habe bei Markus Mühle aber aus dem Bekanntenkreis generell den Eindruck, dass Hund und Halter es entweder toll finden oder aber gar nicht mögen. Ist natürlich immer individuell, unsere Hündin verträgt so einiges nicht, was von der Deklaration her echt super wäre, und fährt super mit einem eher mittelprächtigen Futter.

      Bisher habe ich leider noch keine wirkliche Alternative gefunden und suche auch nicht mehr allzu hartnäckig, ganz nach dem Motto „never change a running system“. Ist immer so eine Gratwanderung, ob man mit einem nicht ganz so guten Futter irgendwann nicht doch Unverträglichkeiten oder anderes verursacht oder ob man mit einer Futterumstellung ein brauchbar eingependeltes System zu sehr durcheinanderbringt.

  22. Bei der Markus-Mühle ist der Name ja anscheinend Programm – auf (zugekauftes) Tiermehl wird verzichtet, allerdings werden dann alle Zutaten „extra zu Mehl vermahlen“ 🙂

    Für unsere Hündin kommt es mit dem Mais eher nicht in Frage, und insgesamt scheint mir der Fleischanteil etwas niedrig zu sein. Was die von euch bescheinigte gute Deklaration angeht – das dürfte dann nur laut den früheren Testkriterien der Fall sein. Auf der Website von Markus Mühle zumindest sind ja wieder diverse ominöse Zahlen in Klammern zu finden.

    Von der Grundkomposition finde ich das Futter ansonsten sehr interessant, nur die nicht weiter aufgeschlüsselte Gewürzkräutermischung und die Yucca Schidigera stören mich. Hat das derzeit verwendete und gut vertragene Futter auch, aber das finde ich auf lange Sicht für die Dauerfütterung nicht optimal.

    Wichtig ist auf jeden Fall, dass das Futter nicht sehr lange haltbar ist im Vergleich zu anderen Trockenfuttermarken (hier durchaus eher ein Qualitätsmerkmal in Hinblick auf verwendete Konservierungsmittel etc.), und man das Futter auch besser mit Schaufel oder Becher entnehmen sollte als mit der Hand. Hat ja auch den Vorteil, dass man die genaue Ration immer im Blick hat.

  23. Oh sorry, das war gerade eine Fehlinformation von mir, hatte auf zwei verschiedenen Seiten nach dem Markus Mühle Naturnah geschaut. Auf der Herstellerwebsite werden die Inhaltsstoffe ohne Klammern angegeben. Bei verschiedenen Shops wie Zooplus scheint sich der feine Unterschied noch nicht rumgesprochen zu haben…

    • Wir haben 2 deutsche Doggenmädchen. Die jüngste ist 2 und unser Oldie 7. Wir haben sämtliches Hundefutter ausprobiert, die die empfindlichen Mägen vertragen. Markus Mühle ist bis jetzt das beste Futter. Vorher habe ich täglich gebarft, was bei 2 sanften Riesen schnell ins Geld ging. Hauptsächlich geben wir Ihnen Markus Mühle und an anderen Tagen zur Abwechslung BARF. Unsere Doggenmädchen lieben beides und denken, dass die Abwechslung auch mal gut tut. Wir Menschen möchten ja auch nicht ständig das Gleiche essen. Das schonende Verfahren des Kaltpressverfahrens hat uns sehr angetan und die beiden Doggen haben zudem auch ein schönes Fell bekommen. EINFACH NUR TOP

  24. Antworten
    hundefutter-tests.net 8. Oktober 2018 at 17:21

    Vielen Dank für die Diskussionen unter diesem Testbericht. Es wird noch dieses Jahr eine neue Version geben, da der aktuelle Testbericht veraltet ist und sich noch nicht an unsere einheitlichen Testkriterien richtet.

  25. Ich habe Bekannte, die total auf das Markus Mühle Naturnah schwören, aber ich bevorzuge da andere Marken.

  26. Bin begeistert von MM Natur Nah u mein Hund sichtlich auch. Top Fell u. Kot. Damit er nicht so Durst hat, gebe ich zum Futter Wasser (oft auch warmes) dazu u laß es paar Minuten stehen……nochmal umrühren, fertig und mein Hund leckt alles leer. Die Pellets auch als Leckerli sehr praktisch……..fetten nicht so wie anderes TF.

  27. Seltsamweiser rührt mein Hund das Trockenfutter von den Markus Mühlen nicht mehr an. ….von übermässiger Wasseraufnahmen kann ich auch berichten.
    Na ja….Vitamine aus Exotischen Früchten..? Welcher Hund frisst schon Ananas ..?
    Ich vermute dass es sich bei den Positiven Bewertungen um GEKAUFTE Bewertungen handelt

Hinterlasse einen Kommentar