Animonda GranCarno Adult

Animonda GranCarno Adult im Hundefutter Test

Bei dem Nassfutter Animonda GranCarno Adult handelt es sich um ein hochwertiges Alleinfuttermittel, das Ihren Hund mit fast allen wichtigen Nähr-und Vitalstoffen versorgt, die Ihr Vierbeiner für sein aktives Leben benötigt. Das Futtermittel eignet sich für ausgewachsene Hunde aller Rassen.

Last update was on: 10. Dezember 2018 20:28

Guter Geschmack und ausgezeichnete Verträglichkeit

Das Animonda GranCarno Adult Hundefutter zeichnet sich durch seine erstklassigen Zutaten aus, die direkt frisch weiterverarbeitet werden. Dank dieser zügigen und schonenden Verarbeitung bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten und ermöglichen den unvergleichlich saftigen Geschmack. Aus diesem Grund wird das Alleinfuttermittel von Hunden sämtlicher Rassen besonders gut angenommen. Die saftigen Fleischstückchen sind in fressgerechte Stücke portioniert, sodass diese von dem Tier gut verwertet werden können.

Der Hersteller verzichtet außerdem auf die Verwendung von Getreide und Soja. Diese beiden Inhaltstoffe gehören nicht auf den natürlichen Speiseplan des Hundes. Sind sie dennoch im täglichen Futter enthalten, lösen diese Zutaten häufig Allergien aus und belasten unnötig die Verdauung des Tieres. Dank dieses Verzichts weist das Animonda GranCarno Adult eine ausgezeichnete Verträglichkeit auf. Selbst Hunden mit einem sensiblen Magen-Darm-Trakt bekommt dieses Nassfutter sehr gut. Somit eignet sich Animonda GranCarno Adult als eine echte Alternative für sensible Hunde.

Des Weiteren werden keinerlei künstliche Farb- und Konservierungsstoffe eingesetzt. Somit handelt es sich bei diesem Hundefutter um ein echtes Naturprodukt, das ohne chemische Zusatzsubstanzen auskommt und dementsprechend in unserem Nassfutter Test überzeugt hat.

 

Zahlreiche Sorten für die nötige Abwechslung im Futternapf

Das Alleinfuttermittel der Marke Animonda ist in einer Vielzahl verschiedener Sorten erhältlich. Dabei kommen nicht nur unterschiedliche Fleischquellen vor, sondern auch verschiedene Fischarten. So ist das Animonda GranCarno Adult als Rind und Herz, Multifleisch-Cocktail, Rind und Huhn, Rind und Lamm, Rind und Pute, Rind pur, Rind und Wild, Pute und Ente, Hirsch und Äpfel, Lachs und Spinat, Räucheraal und Kartoffeln und als Sorte Kaninchen und Kräuter im Handel zu erwerben.

Zusammensetzungen – zum vergrößern klicken

In all diesen Sorten ist ein Eiweißanteil von mindestens 10 % nachweisbar. Diese notwendigen Proteine geben Ihrem Hund die Energie und Vitalität, mit der er sein aktives Leben bestreiten kann. Außerdem unterstützen diese Eiweiße einen normalen Muskelaufbau und ein gesundes Wachstum Ihres Vierbeiners. Vitamin D3 und die E-Vitamine unterstützen das Immunsystem und stärken den Organismus des Hundes. Außerdem sorgen sie für ein dichtes, glänzendes Fell und fördern die Wundheilung.

 

Mangel am Animonda GranCarno Adult Hundefutter

So toll nun alles zu diesem Hundefutter klingt, hat das beliebte Animonda GranCarno Adult auch seine Nachteile. Gemäß Stiftung Warentest ist in der Sorte Rind nicht ausreichend Phosphor, schwefelhaltige Aminosäuren und Kalzium enthalten. Zudem bemängelt Stiftung Warentest, dass die empfohlene Futtermenge selbst für aktive Hunde zu hoch ist. Wenn man diese Information hat, kann man die Hundenahrung entsprechend runterdosieren. Doch das Testergebnis von SW scheint die Verbraucher nicht zu interessieren – selbst 6 Monate nach der Veröffentlichung steht das Animonda GranCarno Hundefutter auf Platz 1 der Amazon Bestseller im Bereich Nassfutter für Hunde (Juli 2016).

 

Fazit zum Animonda GranCarno Adult im Hundefutter Test

Das Animonda GranCarno Adult Nassfutter eignet sich unserer Meinung nach als ein Alleinfuttermittel zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung. Durch die vielen unterschiedlichen Sorten, die angeboten werden, kann der Speiseplan des Hundes sehr abwechslungsreich gestaltet werden. Ein deutlicher Pluspunkt dieses Nassfutters ist es, das auf künstliche Zusatzstoffe, aber auch auf Getreide- und Sojaerzeugnisse verzichtet wird. Die gute Verdaulichkeit und Bekömmlichkeit ist ebenfalls positiv zu erwähnen. Die Deklaration ist sehr gut!

Last update was on: 10. Dezember 2018 20:28
8.3 Testergebnis
Hunde Nassfutter Test

Testkriterien anschauen Sorte: Rind pur

Art der Deklaration
6.5
Ersichtlicher Fleischanteil gemäß Deklaration
9.5
Inhaltsstoffe gemäß Deklaration
9
34 Comments
  1. Reply
    Dennis 10. April 2017 at 13:46

    Gerade wenn man einen eher schmalen Geldbeutel hat, ist es gut zu wissen, dass man auch qualitatives Futter für wenig Geld bekommt. Das Gran Carno Nassfutter gehört für mich auf jeden Fall zu den besten Produkten. Auch wenn man sich mal die Inhaltsstoffe anschaut, merkt man, dass das Futter hochwertig ist. Top!

  2. Reply
    Iris 1. Mai 2017 at 17:28

    Animonda ist für mich das Futtermittel der allerersten Wahl! Nicht nur, dass das Animonda-Futter hervorragend riecht, wenn es aus der Dose kommt, sondern auch noch hervorragend schmeckt. Zumindest unserem Hund!
    Die vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen bieten eine tolle Abwechslung, die ich bei kaum einem anderen Futtermittelhersteller gefunden habe. Es ist top! Zwar hat das natürlich alles seinen Preis – doch was ist ein Hundeleben wert, frage ich mich als Hundehalter. Mir schmeckt ein leckeres Käsebrötchen ja auch besser als eine trockene Scheibe Brot 🙂 und in diesem Fall stimme ich allen Testberichten kommentarlos zu. Es ist eines der besten Hundefutter auf dem Markt. Superqualität!

  3. Reply
    Petra Berger 6. Mai 2017 at 19:50

    Sind die „fressgerechten Stücke“ im Animonda Grancarno Adult echt so wichtig? 🙂 Unser Hund schafft problemlos ein ganzes Steak auf Ex, wenn es sein muss 😉 Hunde sind ja eher Schlinger als Kauer. Wobei ein Hund vermutlich schneller wieder rennen kann, wenn der Magen nicht einen Riesenbrocken auf einmal klein kriegen muss. Ein Futter, das man runterdosieren muss, ist für unseren Hund wohl nicht das richtige, weil ein wenig mehr Volumen pro Kalorien für ihn ganz gut sind, sonst ist er nur noch am Betteln.

    Ach ja, Steak gibt’s bei uns natürlich nur ausnahmsweise und nicht täglich 🙂

  4. Reply
    Lucinda L. 30. Mai 2017 at 9:14

    Animonda Grandcarno ist etwas für sehr große Hunde. Das Futter ist sehr gut, wie alles von Animonda eigentlich und dieses Futter stopft auch nicht so, wie manch anderes. Wenn ein Hund schlingt, kann er sich oftmals den Magen verderben – alles schon erlebt. Aber Anmonda sorgt dafür, dass diese Brocken sehr gut zerkaut werden können. Zudem hat Animonda alle Zutaten gut ersichtlich auf der Dose vermerkt, sodass man nachlesen kann, was ist drin! Das Rundumsorglospaket ist für mich einfach Klasse.

  5. Reply
    Jan Grabowski 26. Juni 2017 at 10:23

    Hallo,
    Alle reden über „Brocken“.
    Es ist eine Dose bis zum Deckel vollgepackt.
    Man nimmt das Futter aus der Dose mit einem Löffel oder Gabeln.
    Die „Brocken“ sind so groß , wie das „Gerät“ zum Rausnehmen.
    Was soll das mit den „Brocken“. ???

    • Reply
      hundefutter-tests.net 27. Juni 2017 at 9:52

      Das ist eine gute Frage. Eventuell wurde sich teilweise auf das Trockenfutter von Gran Carno bezogen. Ein Trockenfutter ist jedoch nicht mit einem Nassfutter gleichzustellen (geringerer Fleischanteil, entzieht dem Hund Wasser, etc.)

  6. Reply
    Hajo Stadler 13. August 2017 at 11:45

    Natürlich hat auch Animonda Grand seine Defizite, doch alles in allem ist es doch ein sehr annehmbares Futtermittel, welches unseren Hunden schmeckt. Man kann einfach nicht alle Proteine, Kalizum, Kalium etc. in vollstem Umfang abdecken, geht das überhaupt?
    Wichtig ist doch, dass die Grundsubstanz stimmt, der Hund es gern frisst, und man sich bei der Futtermittelmarke sicher sein kann, etwas sehr Gutes zu kaufen. Das unsere Tiere davon ein dichteres Fell bekommen haben, war nicht zu beobachten. Aber es sind eh Collies, von der Warte aus …
    Für meine Hunde zählt offenbar das, was Animonda auszeichnet – die Vielfalt und der gute Geschmack.

  7. Reply
    Katharina Bach 28. August 2017 at 10:59

    Animonda ist ein sehr gutes Hundefutter – wie wäre es, wenn ihr vielleicht auch einmal Animonda Senior testen würdet? Da muss ich nämlich gerade drauf umstellen, und ich bin sehr unsicher, ob das Hundefutter genauso gut ist wie das GranCarno.
    Das wäre echt super. Ansonsten kann ich nichts Negatives zu Animonda sagen und würde mich freuen, wenn auch das Seniorfutter einen guten Testdurchlauf erzielen würde.

  8. Reply
    Claudia 4. September 2017 at 11:39

    Es ist echt überraschend, dass Animonda GranCarno getreidefrei ist – zu diesem Preis! Eine offene Deklaration und eine super kurze Zutatenliste sprechen für gute Qualität, das ist nicht anders, als bei Lebensmitteln. Gutes Hundefutter muss wohl wirklich nicht teuer sein.

  9. Reply
    Elli 9. September 2017 at 14:32

    Ich finde auch, dass dieses Hundefutter von Animonda ein unglaubliches Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Wir haben das auch mal ausprobiert. Es sah appetitlich aus und hat wohl auch geschmeckt. Leider hat mein Hund davon ziemlich üblen Durchfall bekommen. Da erinnert man sich dann an die viele Chemie, die Dosenfutter zugesetzt wird und von der man auf der Verpackung nichts lesen darf. Schade. Aber vielleicht ist es nur eine persönliche Unverträglichkeit und andere Hunde können ihre Mahlzeit einfach nur genießen.

  10. Reply
    Kerstin Mühe 17. September 2017 at 9:29

    Dieses Hundefutter füttere ich aus Überzeugung. Wir mussten vor einem halben Jahr eine Futterumstellung vornehmen, da unser Hund einen Teil seiner Zähne eingebüßt hatte. Da haben wir uns für Animonda GranCarno entschieden und es nicht bereut. Das Preis-/Leistungsverhältnis passt und das Futter ist top.

  11. Reply
    Ingrid Busch 3. Oktober 2017 at 9:05

    Mir war es wichtig, als ich mich für dieses Futter entschieden habe, dass ich nicht wieder zu wechseln brauchte. Unser Hund hat immer Probleme mit den Zähnen gehabt, Animonda Grand Carno hat es abgestellt. Das Futter ist in Bröckchen zerteilt, welches mein Hund problemlos fressen kann. Da es auch noch frei von Getreide- und anderen Zusatzstoffen ist, kann ich das Hundefutter nur empfehlen.

  12. Reply
    Petra Meyer 8. Oktober 2017 at 11:18

    Ja, vielleicht hat auch dieses Futter seine Nachteile, ich glaube sogar, dass jedes Hundefutter irgendeine erwähnenswerte Kritik aufweisen wird, doch Animonda Grand Carno ist ein zum einen Preis/-Leistungsverhältnis her, zum anderen von der Vielfalt der Sorten her, sehr ausgewogen. Wir füttern Animonda schon recht lange, gut finde ich, dass man anrufen kann, man wird beraten und ich bin von dem Futter durchaus begeistert.

  13. Reply
    SusiB 14. Oktober 2017 at 13:02

    Auch ich habe mit Animonda GranCarno Erfahrungen gesammelt. Meinem Hund hat es gut geschmeckt und auch bekommen. Toll finde ich die offene Deklaration. Naja – so halb offen. Man weiß nicht wirklich, wieviel von welchem Bestandteil drin ist, aber wenigstens dass es drin ist.

  14. Reply
    Renate Schmidt 22. Oktober 2017 at 19:40

    „Räucheraal mit Kartoffeln“ ist ja eine recht exotische Komposition, die sehe ich hier bei Animonda Grancarno Adult zum ersten Mal. Ist denn Räucherware überhaupt wirklich bekömmlich für Hunde? Ich könnte mir gut vorstellen, dass das unserer Hündin sehr gut schmecken würde, bin mir aber nicht so sicher, ob das wirklich so gesund ist. Wir sind zwar jetzt keine Gesundheitsapostel, sie bekommt ab und zu immer wieder mal etwas halbwegs geeignetes von uns ab, aber beim Grundfutter wäre ich jetzt skeptisch.

  15. Reply
    Maya 31. Oktober 2017 at 12:26

    Es ist für unseren Hund das, was er sich wohl immer gewünscht hat. Animonda ist super! Bis dato ist er mit Trockenfutter gefüttert worden, und jetzt haben wir auf Animonda umgestellt. Eine außerordentlich gute Wahl, wie wir Tierhalter finden. Und unserem Hund schmeckt es hervorragend. Vielfältig ohne Zusatzstoffe zeigt Animonda hier einmal mehr dass dem Hersteller das Wohl des Tieres am Herzen liegt.

  16. Reply
    Nellie 14. November 2017 at 22:39

    Schade dass der Animonda GranCarno Test eine Mangel an bestimmten Nährstoffen an den Tag gebracht hat, denn dieses Hundefutter scheint ansonsten komplett unschlagbar zu sein, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht. Aber zum Glück kann man dieses Manko umgehen, indem man abwechslungsreich füttert. Animonda GranCarno gibt es ja zum Glück in vielen leckeren Sorten.

    • Reply
      Reto 25. Dezember 2017 at 20:19

      Ob da die vielen Sorten vom Animonda GranCarno dieses Manko beheben, hängt halt auch davon ab, wie die anderen Sorten konzipiert sind – je nach Hund und Marke kann dann die gesamte Serie eher unbrauchbar bzw. am Bedarf vorbeigefüttert sein.

  17. Reply
    Renate 18. November 2017 at 8:03

    Liebe Leute,
    informiert euch doch einmal wie es um den europäischen Aal steht.
    Aal im Hundefutter?
    Unglaublich!!!

    • Reply
      Tina 23. Dezember 2017 at 8:33

      Guter Hinweis, daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Aber ich würde meinem Hund ohnehin nicht ständig etwas geräuchertes füttern, ich kann mir nicht vorstellen, dass das für den Darm so optimal ist. Ist für Menschen im Übermaß ja auch nicht gesund, da ist die Verarbeitung oft das größere Problem als das Fleisch oder die Fleischsorte an sich. Ansonsten finde ich das Animonda Grancarno Adult ganz gut, habe neulich eine Dose getestet (also natürlich mein Hund 😉 ) und hatte daran nichts auszusetzen.

  18. Reply
    Holger 21. Januar 2018 at 14:30

    Unsere Erfahrungen mit Animonda GranCarno waren leider nicht so gut. Mein Hund hat nach wenigen Tagen recht schleimigen Stuhl abgesetzt, worauf hin wir wiederum das Futter wieder abgesetzt haben. Schade, denn es sah sehr appetitlich aus und hat wohl auch geschmeckt. Ob da vielleicht doch irgendwelche chemischen Inhaltsstoffe die Verdauung durcheinander gebracht haben? Man muss bzw darf die ja nicht angeben.

    • Reply
      Manfred R. 22. Januar 2018 at 11:53

      Wieso sollte man die denn nicht angeben DÜRFEN? Wenn Sie das denken, haben Sie so manche Packung noch nicht gesehen, die eindeutig Konservierungsstoffe etc. angibt – wohl kaum ein Gesetzesverstoß 😉 Und eine durcheinander gebrachte Verdauung kann die verschiedensten Gründe haben – unterwegs etwas gefressen, das nicht sehr gesundheitsfördernd war (ist bei unserer hier und da der Fall, und ich will da meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, dass ich das bei einem Spaziergang immer mitbekomme, ob sie jetzt nur irgendwo im Gras rumschnuppert oder schon irgendeine Kostprobe genommen hat), Stress (auch durch zu abrupten Futterwechsel), Unverträglichkeiten hinsichtlich irgendwelcher Futterbestandteile etc (deren Auslöser aber auch auf natürliche Bestandteile sein können), ein Infekt etc. etc.
      Ich kann schon verstehen, dass man da auf Nummer Sicher geht und das neue Futter dann lieber wieder absetzt, aber deshalb gleich auf chemische Inhaltsstoffe zu schließen ist in meinen Augen übertrieben. Das Animonda Grancarno Adult hat eine gute Zusammensetzung und wird, was ich so mitbekommen habe, meist gut vertragen – was aber für sich allein keine Garantie dafür ist, dass es auch der eigene Hund verträgt.

  19. Reply
    Melli 28. Januar 2018 at 13:42

    Ich bin Pflegestelle für den Tierschutz und habe auch eigene Hunde…zur Zeit 7 an der Zahl, in verschiedenen Grössen, zwischen 3-14j.
    Habe vorher immer hauptsächl.Trockenfutter von Bosch gefüttert und nebenbei immer mal Nassfutter aus dem Supermarkt ..bin nun vor 2 Monaten mit Animonda Dosenfutter im Sparpaket, angefangen..meine Wuffis sind völlig begeistert davon..bei einigen, konnte ich bereits glänzenderes Fell beobachten..alle haben festen Stuhlgang und es gibt keine negativen Auffälligkeiten..das man mit Futter nicht immer 100 Prozent der benötigten Nährstoffe erreicht, ist nun mal so und wenn ich ehrl.bin, achte ich bei mir da auch nicht so kleinlich drauf.Solange ich keine negativen Mangelerscheinungen bemerke, werde ich bei diesem Futter bleiben.Uns überzeugt es

  20. Reply
    Ane 24. Februar 2018 at 16:57

    Hat der Stiftung Warendienst dann überhaupt mit Animonda gesprochen? Vielleicht ist Animonda durchaus bereit der Kritikpunkt nach zu gehen.
    Und wie weiBt mann Ob der Kritik realistisch ist.
    Wenn so vielen Kunden zufrieden sind und die Hunden es gut annehmen.
    Viele Menschen finden der Test unsympathisch.

    • Reply
      Lisa Brettschneider 3. Mai 2018 at 22:37

      Ich finde es grundsätzlich schon richtig, dass Testmagazine erst mal Testergebnisse entsprechend abdrucken. Wenn wirklich etwas an der Kritik dran ist, ist das oft ein wesentlich größerer Anreiz, etwas zu ändern. Gerade bei Ökotest ist mir oft aufgefallen, dass dann ein paar Ausgaben ein kurzer Bericht darüber gebracht wurde, dass Hersteller XY sein Produkt 123 entsprechend geändert hat. Außerdem wollen Magazine ihren Test ja auch mal abdrucken und können nicht warten, bis alle Hersteller mal ihre Rezepturen geändert haben oder auch nicht. Und Versprechen à la „Hersteller xy plant aber, sein Verfahren zu ändern“ bringen ebenfalls wenig, so etwas gerät dann später gern wieder in Vergessenheit.

      Dass „viele Kunden zufrieden sind“ oder „Hunde es gut annehmen“ ist im Übrigen noch lange kein Beweis für gutes Futter. Da würde ich mal überlegen, wie viele Hunde Pedigree, Royal Canin oder Chappi gut annehmen und wie viele Kunden damit zufrieden sind. Die meisten Kunden sind ja bereits voll und ganz zufrieden, wenn ihr Hund das Futter gerne frisst, eine geregelte Verdauung hat und nach dem Verzehr nicht gerade gleich tot umfällt. „Gut annehmen“ – mein Hund nimmt jeden Abfall, der irgendwo an der Straße liegt, dankend an. Bzw. würde es tun, wenn ich ihr die Gelegenheit lassen würde. Und gerade bei vielen der Marken aus dem Supermarkt mit großen Verkaufszahlen wird durchaus gerne mit entsprechenden Rezepturen nachgeholfen, die die ggf. nicht allzu schmackhaften Grundzutaten (bisweilen ja Getreide, Getreide und noch mal Getreide) entsprechend aufpeppen.

      Was mich hier interessieren würde, ob in den anderen Sorten Animonda Grancarno Adult genügend von den beim Rind bemängelten Nährstoffen enthalten sind. Wenn sich das bei abwechslungsreicher Fütterung der einzelnen Sorten im Summe ausgleicht, passt es ja auch. Beim Barfen oder auch bei der menschlichen Ernährung hat man ja auch nicht den Anspruch, dass es auf jeden einzelnen Tag bezogen 100% passt (zumal die jeweiligen Ansprüche individuell auch mal schwanken können je nach Nährstoff).

      Was natürlich nicht so gut ist – wenn eh schon zu wenig von bestimmten Nährstoffen enthalten ist und dann auch noch die angegebene Futtermenge zu hoch ist. Zum einen finde ich letzteres schon von daher bedenklich, weil es so viele Leute gibt, die einfach blind füttern, was auf der Dose steht. Zum anderen bekommt der Hund bei an den Bedarf angepasster Fütterung ja NOCH weniger von den entsprechenden Nährstoffen ab…

  21. Reply
    Georg 5. Juli 2018 at 23:44

    Das Animonda Grancarno Adult frisst unser Hund sehr gerne und verträgt es auch gut, und es ist schön, dass es ausreichend viele Sorten für genügend Abwechslung gibt.

  22. Reply
    Gast 24. Juli 2018 at 15:37

    Das Animonda ist halt nur kein Alleinfuttermittel. Zu den reinen Fleischdosen muß grundsätzlich zugefüttert werden, Gemüse etc. Die Sorten mit Gemüse drin mögen als Alleinfuttermittel taugen, aber die nur mit Fleisch nicht. Also unter „Alleinfutter“ schlichtweg falsch gewertet, weil dafür taugt net jede Sorte…..

    Ansonsten: Qualität ist gut, auch meine Katzen fressen gern das Animonda.

  23. Reply
    Nicole Heinrich 25. August 2018 at 2:00

    „Angegebene Futtermenge selbst für aktive Hunde zu hoch“ – so etwas findet ich sowieso immer sehr relativ. Sicher ist die Angabe auf der Futterverpackung erst mal wichtig, um einen Anhaltspunkt zu haben und nicht viel zu wenig oder zu viel zu füttern. Aber ansonsten sollte man sein Tier ohnehin gut im Blick haben, um Abweichungen nach oben oder unten zeitnah zu bemerken, sonst sollte man am besten keines halten. Wir merken das spätestens am Geschirr, ob es lockerer oder zu eng wird (einer der vielen guten Gründe für Geschirr statt Halsband 😉 ), aber auch am Hund selbst merkt man doch, ob die Haut über den Rippen mehr spannt oder zu locker wird. Ansonsten nutzen wir auch jede Waage, an der wir vorbei kommen, ob im Futterladen oder beim Tierarzt.

  24. Reply
    Olli 18. September 2018 at 12:50

    Wir finden das Animonda Grancarno Adult für unsere Hunde sehr ok, wird vertragen, schmeckt und bietet ordentlich Abwechslung.

  25. Reply
    Georg 23. September 2018 at 18:07

    Hab das Animonda Grancarno Adult neulich im Futtermittelladen gesehen und gleich mitgenommen, wird demnächst probiert!

  26. Reply
    aleksandra kowalski 2. Oktober 2018 at 10:28

    Animonda Grancarno Adult ist fuer mein Border C. gut. Schmeckt ihm gut. Jetzt moechte ich wissen, wie die offene Dose aufbewahrt wird. (futter herausnehmend und in einem Glastopf aufbewahren oder in dose lassen). Und wie lange nach dem Oeffnen verbrauchen?

    • Reply
      Annette 16. Oktober 2018 at 22:31

      Wir haben auch einen Border Collie, er mag das Animonda Grancarno Adult auch sehr gerne. Wenn die Möglichkeit besteht, es kurz in einen Glastopf umzufüllen, würde ich das auf jeden Fall tun. Dosen sind generell ja entweder nicht beschichtet (dann kann nach einer gewissen Zeit etwas davon ins Futter übergehen) oder beschichtet (da sind dann ebenfalls oft unerwünschte Stoffe enthalten). Verbrauchen würde ich das Futter immer in ca. 24 Stunden. Von daher würde ich die Dosengröße immer so wählen, dass nach spätestens 3 (lieber 2) Mahlzeiten der Doseninhalt verbraucht ist.

      Bei Aufbewahrung in der Dose würde ich mich nach einem Dosendeckel umschauen. Und das Ganze natürlich immer im Kühlschrank aufbewahren und rechtzeitig vor dem Füttern wieder herausnehmen. Wenn ich das einmal nicht schaffe, verwende ich ein wenig heißes Wasser, um das Futter schneller zu temperieren.

      Bei Kochgeschirr wie einem Glastopf wäre noch zu beachten, nach Möglichkeit ein Spülmittel mit möglichst wenig Chemie zu verwenden – wir sind da mit einem Spülmaschinenpulver von Klar sehr zufrieden. Manche Mittel sind ja mittlerweile sehr stark parfümiert, wovon dann oft auch noch eine gewisse Spur am Geschirr haften bleibt. Ich selbst finde das ehrlich gesagt ziemlich eklig, schließlich will ich mein Essen oder Trinken ja ohne solche Zusätze genießen. Und auch beim Hund kann so etwas dazu führen, dass er am „Resteessen“ wenig Freude hat und es vielleicht sogar verweigert. Abgesehen davon, dass es weder für die Umwelt noch für die Gesundheit sinnvoll ist.

  27. Reply
    Beatrix 18. Oktober 2018 at 22:19

    Ich füttere Animonda auch aus Überzeugung.Auch schon vor Jahren das Katzennassfutter an unsere Frettchen.Es ist für mich auch das Dosenfutter der ersten Wahl.
    Und auf Testberichte der ach so tollen „Stiftung Warentest“ gebe ich sowieso nichts.Es ist mehr als unseriöus,was die Herrschaften da als gutes Futter anpreisen.Als ich damals nach einem guten Nassfutter für die Frettchen suchte,stieß ich auf ein Futter,welches SW als sehr gut anpries,in diesem Zucker enthalten war.Jemand der Futter als „sehr gut“ bezeichnet,das Zucker enthält,ist für mich nicht ernst zu nehmen.Da mache ich mir,als gelernte Tierarzthelferin,lieber selber ein Bild vom jeweiligen Futter,das ich meinen Hunden füttere.

    https://www.katzenfutter-tests.net/katzenfutter-blog/warum-stiftung-warentest-unserioes-ist

    • Reply
      Linny 17. November 2018 at 11:09

      Komplett außer Acht lassen würde ich Stiftung Warentest da nicht, je nachdem worum es geht. Klar kann man auf das „Sehr gut“-Siegel erst mal nicht viel geben, zumal wenn Zucker drin ist. Aber wer kein Marketingopfer sein will, darf halt auch nicht blind irgendwelchen Siegeln oder schwammigen Werbeversprechungen vertrauen.

      Ich kaufe mir die Hefte von Stiftung Warentest schon lange nicht mehr, aber wenn ich mal darauf stoße, lese ich die Artikel durchaus. Wenn zum Beispiel nachgewiesen wird, dass von einem Stoff zu wenig enthalten wird oder von einem anderen zu viel, oder wenn bestimmte Schadstoffe enthalten ist, hat das ja trotzdem Relevanz. Beispielsweise beim Thema Kinderwägen tritt da die Stiftung Warentest auch den renommierten Herstellern immer wieder auf den Schlips. Aber ich kaufe ja auch nicht blind eine Waschmaschine, nur weil sie Sieger bei irgendeinem Test von Stiftung Warentest war, um mich dann am Ende hinterher zu ärgern, dass der Test ganz andere Prioritäten gesetzt hat.

      Was das Animonda Grancarno Adult angeht, da finde ich das Preisleistungsverhältnis durchaus sehr gut. Ich bin aber generell der Meinung, dass es nicht schadet, ein paar verträgliche Marken zu kombinieren.

Hinterlasse einen Kommentar