Cesar Hundefutter Classic Selection im Test

Cesar Classic Selection im Nassfutter Test

Cesar kennt man schon lange aus der Werbung, dort suggeriert es ein hochwertiges Hundefutter. Was wir von der Cesar Classic Selection halten und wie es im Test abgeschnitten hat erfahren Sie hier:

Dosengrößen:  150g
Sorten: 4 Sorten

Cesar Classic Selection

Verpackung des Cesar Futters

Cesar Classic HundefutterIn einem ansprechenden, edel wirkenden kleinen Karton kommen die 8×150 g Päckchen an. Die Verpackung sieht interessant und vielversprechend aus. Die einzelnen Päckchen wirken, wie der größere Karton auch, sehr edel. Der Preis des Produkts ist recht teuer, doch dieser passt sich wohl dem gewünschten Image des Futters an.

Vier verschiedene Sorten enthält der Karton, jeweils 2 Schälchen pro Sorte. Für ein Mix-Paket nicht ungewöhnlich und deshalb ist das in Ordnung. Die Bilder der Verpackung mit den aufgeschnittenen Scheiben erinnern an Corned Beef, was nicht unattraktiv ist. Ist das wirklich ein Futter, dass seinen Preis wert ist?

Angaben des Herstellers

Laut den Herstellerangaben sind in dem Futter keine künstlichen Farb- oder Geschmackstoffe enthalten. Zu 100 % besteht das Futter laut Hersteller aus leckeren, natürlichen Inhaltsstoffen mit allen Mineralstoffen, Nährstoffen und Vitaminen. Hört sich gut an, dazu ist es wohl langsam gekocht, damit der Geschmack erhalten bleibt. Erst einmal eine interessante Idee, aber Hausfrau weiß, was langsam kocht, kann auch schnell verkochen und dann schmeckt das Ganze nach nichts mehr. Im ersten Moment entsteht der Eindruck eines guten Futters. Da die Medaillen aber immer zwei Seiten haben mag auch hier der erste Eindruck täuschen.

Die Kehrseite: Die Fleisch Deklaration

Cesar Classic Deklaration

Mal sehen was die Cesar Schälchen so enthalten. Kleine Schälchen, kleine Schrift, kleine Zusammensetzung? Was ist das denn? Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Mineralien, pflanzliche Nebenerzeugnisse. Das liest sich für den Laien erst einmal gut, aber wenn jemand Erfahrenes einen Blick darauf wirft, würde er dieses Futter wohl nicht für den eigenen Vierbeiner in Erwägung ziehen. Durch die sehr schwammige Deklaration erfährt man nur sehr wenig über die eigentlichen Inhaltsstoffe und die Wertigkeit dieser.

An erster Stelle stehen bei allen der vier Geschmacksrichtungen der Punkt Fleisch und tierisches Nebenerzeugnisse mit jeweils 60%. Wieviel davon nun Fleisch oder Nebenerzeugnisse ist, wird nicht deklariert. Zudem finden wir es sehr schade und fragwürdig, dass nicht aufgegliedert wurde welche tierischen Nebenerzeugnisse enthalten sind. Es könnte Herz oder Leber sein, aber genauso könnten es auch Schnäbel, Klauen oder andere Dinge sein, die man im Hundefutter nicht wissen möchte.

Bei der Sorte Huhn und Truthahn ist angegeben, dass von den Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse 4% vom Huhn sind und 4% vom Truthahn. Zudem ist nicht ersichtlich was genau vom Huhn oder Truthahn verarbeitet wurde. Es könnte Fleisch sein, oder aber nur Nebenerzeugnisse. Etwas Irreführend für Laien sind die angegeben 60% – das bedeutet nicht, dass im gesamten Futter 60% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse enthalten sind, sondern ist einfach eine unnütze Zahl die etwas suggeriert, was nicht da steht. Von den pflanzlichen Nebenerzeugnissen im Cesar Classic wollen wir gar nicht erst anfangen…

Weitere Inhaltstoffe des Hundefutters

Cassia-Gum dient als Verdickungsmittel. Bei Nassfuttern mit einer guten Deklaration, wo man weiß was drinnen steckt, haben wir so ein Mittel nie gefunden. Uns ist schleierhaft, warum man bei einer guten Zusammensetzung auf so etwas zurückgreifen müsste. Aber es passt sehr gut zu der schwammigen Deklaration, die viele Fragen offenhält und in unseren Augen wohl der Verschleierung dient.

Das gefürchtete Rohprotein, was ist das überhaupt? Rohprotein ist Roheiweiß, es kommt in Fleisch vor und fällt unter die verdaulichen Stoffe. Alles was eine Stickstoffverbindung enthält, fällt darunter, einfach ausgedrückt. Hochwertigstes Protein findet sich in Rindfleisch. Andere Fleischsorten beinhalten ebenfalls Proteine, aber nicht in so hoher Qualität und leichter Verdaulichkeit. Pflanzen enthalten ebenfalls Proteine in unterschiedlicher Qualität. Das Cesar Classic Selection Hundefutter geht allerdings äußerst sparsam mit diesem wichtigen Stoff um und bietet dem Hund kaum verwertbare Energie. Durch diesen Umstand hat der Hund schneller erneut Hunger als bei vergleichbaren Sorten anderer Anbieter.

Ebensolches gilt für die Fette, der Anteil ist sehr gering. Auch ein kleiner Hund braucht Futter, dass ihn für länger sättigt. Die wichtigsten Stoffe zum Funktionieren der Organe und um gesund zu bleiben sind die Omega3 Fettsäuren.

Das Fazit zum Cesar Classic Selection im Test

Die Hauptmerkmale eines hochwertigen Futters sind leider nicht einmal Ansatzweise erfüllt. Diese fangen nämlich bei einer guten und durchsichtigen Deklaration an. Angefangen beim Fleisch, bis hin zu den Fettsäuren ist nichts aussagekräftig auf der Inhaltsangabe ausgewiesen. Der Hundehalter bleibt bei allen Inhaltsstoffen weitgehend im Dunklen und das zeichnet in keinster Weise ein gutes Futter aus. Der Preis ist dahingehend unserer Meinung nach eine Frechheit.

Wir können das Cesar Classic nicht empfehlen! Gerne testen wir es erneut, sobald eine durchsichtigere Deklaration vorhanden ist.

Cesar Classic Selection

2.7 Total Score
Hunde Nassfutter Test

Testkriterien anschauen Sorte: Huhn und Truthahn

Art der Deklaration
3
Ersichtlicher Fleischanteil gemäß Deklaration
0
Inhaltsstoffe gemäß Deklaration
5

Sarah Strahberger

Sarah Strahberger ist Hundetrainerin und zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde. Bereits während ihrer Kindheit, entwickelte sie eine große Leidenschaft für Tiere. Aber vor allem Hunde hatten es ihr angetan. Sie entschloss sich, eine Ausbildung als tiermedizinische Fachangestellt zu absolvieren und arbeitete viele Jahre in diesem Beruf. Zu Beginn des Jahres 2009 erkrankten ihre Hund Billy und Bobby. Aufgrund des minderwertigen Futters, dass Sarah damals fütterte, sind beide Hunde nicht alt geworden. Sie begann, sich intensiv mit der Zusammensetzung von Hundefutter auseinanderzusetzen und entschloss sich, eine Weiterbildung als Ernährungsberaterin für Hunde zu absolvieren. Seit 2015 schreibt Sarah als Fachjournalistin für Hundefutter Tests hochwertige Artikel und nimmt verschiedene Hundefutter und deren Sorten unter die Lupe. Als Ernährungsberaterin für Hunde empfindet sie es als ihre Mission über die verschiedenen Hundefutter Deklarationen aufzuklären. Sie möchte Hundebesitzer informieren und sensibilisieren, die Deklaration von Hundefutter aufmerksam zu lesen. Denn Sarah weiß: Das richtige Hundefutter rettet womöglich das Leben Ihres Hundes!

Hundefutter Tests 2022
Logo