Josera Miniwell

Josera Miniwell im Hundefutter Test

Das Josera Miniwell ist ein speziell für die Bedürfnisse von kleinen ausgewachsenen Hunden entwickeltes Futter. In unserem Hundefuttertest haben wir es uns genauer angesehen:

Packungsgröße:  4 kg, 15 kg

Last update was on: 18. April 2019 1:23

Die Nährstoffzusammensetzung

Bei der Auswahl der Inhalte hat man darauf geachtet, dass diese leicht verdaulich und gut verträglich sind. Im Josera Miniwell sind Geflügelfleisch und Reis verwendet worden. Dies ergibt eine Fettarme Mischung mit ausreichend Kohlenhydraten, damit die Hunde genug Power für den ganzen Tag haben. Durch das Geflügel erhalten sie auch eine ordentliche Portion Eiweiß. Die wenigen enthaltenen wertvollen Fettsäuren und das Biotin sorgen neben einer optimalen Ernährung des Hundes auch für ein glänzendes Fell und eine gesunde Haut. Die kleine Krokettenform des Futters ist optimal auf das Hundegebiss von kleinen Hunderassen abgestimmt und kann so auch bestens gekaut und verdaut werden. In unserem Hundefutter Test haben wir festgestellt, dass das Josera Miniwell dank seiner guten Verträglichkeit auch für empfindliche Hunde mit einer normalen Alltagsaktivität geeignet ist.

 

Optimale Verträglichkeit im Hundefutter-Test

Im Test haben wir für unsere Hunde das Josera Miniwell in einer 15kg großen Packung gekauft und es anhand der Fütterungsempfehlung vom Hersteller verfüttert. Die vom Hersteller gemachte Fütterungsempfehlung sollte man allerdings nur als eine Art Richtwert ansehen. Natürlich kann man die Fütterungsmenge und die Häufigkeit des Fütterns an die Bedürfnisse des eigenen Hundes optimal anpassen. Bei der Verträglichkeit konnten wir keinerlei Auffälligkeiten verzeichnen. Unsere Hunde sind sehr aktiv und bekommen durch das Futter genügend Nährstoffe, sodass sie im Alltag ordentlich auszupowern können. Auch unsere wählerische kleine Vierbeinerin hat sich an dieses Futter getraut und freut sich, wenn wir ihr einen neuen Napf bereitstellen. Bei der Futtergabe sollte immer ausreichend Wasser zum Trinken für den Hund bereitstehen, damit er auch genügend Flüssigkeit zu sich nimmt.

 

Fellqualität und praktischer Reißverschluss

Nachdem wir mit der Futterumstellung begonnen haben, konnten wir feststellen, dass das Fell einen schönen schimmernden Glanz bekommen hat und nicht mehr so glanzlos ist. Auch positiv aufgefallen ist die Verpackung, die mit einem praktischen Reißverschluss aus Kunststoff versehen ist. So lässt sich der Beutel immer wieder bequem verschließen und das Futter trocknet nicht aus. Wer also bisher noch keine Futtertonne zuhause rumstehen hat, kann sich bei diesem Hundefutter die Anschaffung sparen.

 

Fazit aus unserem Test zum Josera Miniwell Hundefutter

Unser Testergebnis ist eindeutig: Dieses Hundefutter ist bestens für die kleineren Vierbeiner geeignet. Durch den geringen Fettgehalt muss man auch keine Angst davor haben, dass der Hund zunimmt, sofern die Fütterungsmenge stimmt. Auch die gute Verträglichkeit während und nach der Futterumstellung sprechen für dieses Hundefutter. Unsere kleinen Leckermäuler kommen bei diesem Futter voll und ganz auf ihre Kosten.

-> Dieser Testbericht basiert noch auf unseren alten Erkenntnissen zur Futter Deklaration. <-

Last update was on: 18. April 2019 1:23
7.8 Testergebnis

Inhaltsstoffe / Deklaration
8
Verträglichkeit
7.5
Preis-/Leistungsverhältnis
8
14 Comments
  1. Wir haben uns damals für unseren Rauhaardackel für das Josera Miniwell entschieden, da es für uns, nach einigen Probepackungen anderer Futterhersteller, das am besten geeigneste Futter für unseren kleinen Liebling darstellte. Er vertrug es gut, schlang es auch nicht herunter wie die anderen Futtersorten. Die kleinen Kroketten lassen sich auch von kleinen Zähnchen gut verarbeiten, sie sehen appetitlich aus und die Inhaltstoffe alle nachvollziehbar. Unser Hund hat nebenbei ein wunderschön glänzendes Fell bekommen – Josera ist eine Topmarke unter den Tierfuttern. Inga

  2. Das Josera Miniwell wäre in der 15kg-Version wohl viel zu groß für uns, wenn wir nur einen Hund haben – ein kleiner Hund frisst ja nicht so viel, und ich kann mir nicht vorstellen, dass man davon so viel am Tag füttern muss, dass der Sack in einer sinnvollen Zeit leer ist? Wir kaufen meist Sackgrößen, die in ca. 4-6 Wochen verfüttert sind.

  3. Das Josera ein sehr gutes Futter ist, das wusste ich schon vorher. Das mit Josera Miniwell jetzt ein Futter zur Verfügung steht welches speziell für kleine Hunde gedacht ist, finde ich super.
    Ich fand es schön zu wissen, dass es jetzt sowas gibt. Es ist tatsächlich so, wie ich früher schon immer festgestellt habe, das Fell wird glänzender, meinem Hund geht es prächtig und unserem kleinen Welpen jetzt auch. Josera ist sehr sehr gutes Futter das unbedingt empfehlenswert ist.

  4. Josera Miniwell habe ich gerade bei einem Versandhändler bestellt und warte auf die Lieferung. Ich bin mal gespannt wie unsere Hündin die Futterumstellung verträgt, da sie bis dato mit einem Futter gefüttert wurde, was sie nicht mehr verträgt. Josera Miniwell habe ich durch diese Test-Seite entdeckt und war recht angetan davon. Deklaration okay, der Test war sehr gut ausgefallen – also habe ich das Futter bestellt, mal sehen wie sie es annimmt.

  5. Das Josera Miniwell klingt ja ganz ordentlich. Wie unterscheiden sich denn eure „alten Erkenntnisse zur Futterdeklaration“ von den neuen?

  6. 36% Geflügelfleischmehl in Josera Miniwell. Das ist ja mal richtig viel. Was spricht dagegen, das auch an größere Hunde zu verfüttern? Beute ist doch Beute, oder nicht?
    Oder gibt es etwas Vergleichbares für große Rassen?

    • Natürlich ist Beute Beute, aber die Kroketten sind jeweils auf die unterschiedliche Gebissgröße optimiert. Ich könnte mir vorstellen, dass das Josera Miniwell von großen Rassen dann oft nicht gut gekaut wird. Hunde sind zwar freilich nicht die besten Kauer vor dem Herrn, da sie ab einer gewissen Größe problemlos ein größeres Stück Fleisch „auf Ex“ schaffen und eher schlingen, aber bei Trockenfutter ist es für die Verdaulichkeit sicher von Vorteil, wenn die Kroketten schon etwas zerkaut sind.

  7. Josera Miniwell Hundefutter hat eine prima Zusammensetzung mit viel Protein und viel Energie. Das ist gerade für kleine Hunde wichtig, denn sie haben einen höheren Stoffwechsel. Mein Chihuahua hat seine Josera Miniwell Probe ratzfatz und mit viel Appetit verspeist. Das werde ich ihm jetzt wohl öfter servieren.

    • Das wusste ich noch gar nicht, dass die kleinen Hunde einen höheren Stoffwechsel haben, aber wenn ich so darüber nachdenke, kenne ich von den ganz kleinen auch kaum Hunde, die ein Problem mit Übergewicht hätten. Und je nach Hundehalter wird da nicht unbedingt immer mit Leckerlis gegeizt… Ist ja auf jeden Fall schon mal super, wenn ihm das Josera Miniwell so gut schmeckt 🙂 Wobei ich mich frage, wie lange bitteschön ein Chihuahua oder ein anderer sehr kleiner Hund an dem im Artikel erwähnten 15-kg-Sack frisst…

  8. Was sagt ihr denn zur neuen Zusammensetzung…..getrocknetes Geflügelprotein und kein Geflügelfleischmehl mehr.

    • Also mir persönlich wäre da das Geflügelfleischmehl lieber als das getrocknete Geflügelprotein – bei ersterem weiß ich, dass Fleisch enthalten ist, bei zweiterem kann das Protein auch aus anderen, minderwertigeren Quellen stammen. Und „getrocknetes Geflügelprotein“ klingt für mich auch noch mal etwas stärker verarbeitet als Geflügelfleischmehl. Haben aber ohnehin eine mittelgroße Hündin, da ist Josera Miniwell eh nicht das Richtige.

  9. Ist so ein 15-kg-Sack vom Josera Miniwell nicht etwas groß bemessen, sofern man nicht ein ganzes Rudel kleiner Hunde hat? Wenn ich mir die Fütterungsempfehlung bei einem 10-kg-Hund anschaue (also quasi einem „großen Kleinen“ 😉 ), bekommt der im Schnitt an die 100g Futter pro Tag. Da reicht das Futter ganze 5 Monate. Und bei den ganz kleinen ein Dreivierteljahr – das wäre mir ehrlich gesagt zu unhygienisch. Unsere 30-kg-Hündin bekommt ein anderes Trockenfutter mit einer Fütterungsempfehlung um gut 300g/Tag. Trotzdem nehmen wir lieber die 5-kg-Säcke – da bleibt das Futter frisch, und das Handling ist auch angenehmer, als dann immer irgendwelche 15-kg-Säcke rumzuwuchten.

  10. Bei dem geringen Fettanteil – wie schaut es denn da mit den Proteinträgern aus? Beim Bericht hier zum Josera Miniwell haltet ihr euch ja anscheinend eher bedeckt, es ist aber sicher auch noch etwas anderes enthalten als nur Geflügelfleisch und Reis? 🙂 Solange hochwertige Proteinträger enthalten sind, ist das ja in Ordnung, was den niedrigen Fettgehalt angeht. Ansonsten freuen sich da ggf. die Nieren auf Dauer nicht allzu sehr…

  11. Na das Josera Miniwell scheint ja genau das richtige für meine 3 Chihuahuas zu sein, muss ich mal testen!

Hinterlasse einen Kommentar