Lindermanns Tierische Komplettnahrung – Weidelamm

Lindermanns – Weidelamm im Hundefutter Test

Die tierische Komplettnahrung der Sorte Weidelamm aus dem Hause Lindermann im Hunde Trockenfutter Test. Das Hundefutter wird in Irland produziert und enthält ausschließlich hochwertige irische Zutaten.

 

100 % irische Zutaten – für saftigen Genuss

Die grüne Insel Irland ist bekannt für die saftigen, grünen Weiden und das gute Klima. Aus diesem Grund ist auch das Fleisch der Weidelämmer von besonders hoher Qualität. Es zeichnet sich durch seinen köstlichen Geschmack und seine Zartheit aus. Dieses Fleisch der Weidelämmer sorgt für einen ausgezeichneten Geschmack, den Ihr Hund lieben wird. Zudem ist dieses Fleisch ein echter Proteinlieferant. Diese Eiweiße sind wichtig für den gesunden Muskelaufbau und das Wachstum Ihres Hundes. Des Weiteren geben Proteine Ihrem Vierbeiner die Energie, die er für sein vitales und aktives Leben braucht. Dieses Futtermittel enthält einen hohen Proteinanteil von 20 %.

 

Kein Weizen im Lindermanns Komplettnahrung

Das Trockenfutter der Marke Lindemann verzichtet auf Weizen und verarbeitet stattdessen Reis. Weizen verursacht bei vielen Tieren Allergien und sorgt dafür, dass diese Hunde das Futter nicht länger vertragen. Reis ist daher eine gute Alternative, da er ebenfalls einen hohen Anteil an Ballaststoffen enthält. Diese Substanzen sättigen lang anhaltend und liefern zusätzliche Energie. Durch die beigefügte Hirse-Art Sorghum ist dieses Futter kein getreidefreies Hundefutter.

Lindermanns Tierische Komplettnahrung im Hundefutter Test

 

Weitere zutaten in Lindermanns Tierische Komplettnahrung

Des Weiteren finden sich in den Zutaten Leinsamen, Luzerne und Seealgen. Diese Inhaltstoffe weisen einen hohen Gehalt an wichtigen Spurenelementen auf. Außerdem enthalten Leinsamen und Seealgen die essenziellen Omega3-Fettsäuren. Diese sind an sämtlichen Stoffwechselvorgängen beteiligt und daher lebensnotwendig. Da diese Substanzen nicht selbst vom Organismus hergestellt werden können, müssen sie über die Nahrung zugeführt werden. Diese essenziellen Fettsäuren sorgen zudem für eine gesunde, zarte Haut und glänzendes Fell.

 

Lindermanns tierische Komplettnahrung im Test: Zu viel Kalzium

Packungsangaben zu diesem HundefutterIn unserem Test konnte das Trockenfutter der Marke Lindermann zunächst durch seinen vollen Geschmack überzeugen. Die Hunde nahmen das Futter sehr gut an, sodass die Umstellung auf dieses Futtermittel keinerlei Probleme bereitete. Auch bekamen die Hunde keinen Durchfall, sondern vertrugen die Hundenahrung zunächst gut.

Jedoch brachte die Umstellung auf dieses Futtermittel auch negative Folgen mit sich. So wurde der Stuhl der Hunde sehr trocken, klein und bröckelig. Dies ist möglicherweise auf einen hohen Anteil an Kalzium zurückzuführen. Kalzium leistet einen wichtigen Beitrag für ein festes Gebiss und ein stabiles Skelett, zu viel Kalzium kann jedoch zu solchen Veränderungen der Ausscheidungen führen. Des Weiteren führte das Lindermanns Hundefutter zu häufigem Koten, bei dem jedoch weniger ausgeschieden wurde. Daher scheint in diesem Futtermittel zu wenig Kalk enthalten zu sein.

 

Stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis im Hundefutter Test?

Das Hundefutter der Sorte Weidelamm wird in einer 3 kg Packung geliefert. Eine sehr geringe Menge für den doch so stolzen Preis. Wenn wir unser Testergebnis dabei berücksichtigen, lohnt sich diese Hundenahrung Preislich nicht – es ist etwas zu teuer. Immerhin hat man bei der Verpackung an einen schönen ZIP-Verschluss gedacht, mit dem man die Verpackung nach dem Gebrauch wieder luftdicht verschließen kann.

 

Fazit zum Lindermanns Rierische Komplettnahrung – Weidelamm im Test

Die tierische Komplettnahrung der Sorte Weidelamm punktet mit seinen natürlichen, irischen Zutaten. Diese sorgen für einen saftigen Geschmack, der bei den Hunden sehr gut ankommt. Jedoch weist dieses Hundefutter den entscheidenden Nachteil auf, dass der Kot durch den zu hohen Anteil an Kalzium zu trocken und bröckelig wird. Daher ist dieses Trockenfutter der Marke Lindermann unserer Meinung nach als Alleinfuttermittel nicht empfehlenswert.

 

Wichtige Zusatzinfo: Dieses Hundefutter wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Hierfür vielen Dank! Getestet wurde es an einem großen und einem mittelgroßen Hund unter gleichen Bedingungen wie bei anderen Hundefutter Tests. Dieser Testbericht spiegelt unsere Meinung und Erfahrung zu diesem Hundefutter. Jeder Hundebesitzer muss selbst entscheiden und in Erfahrung bringen wie gut diese Hundenahrung für das eigene Tier geeignet ist. Gerne können Sie uns Ihre Erfahrungen an info@hundefutter-tests.net senden. Ggf. wird dann ein erneuter Test dieses Hundefutters vorgenommen. Vom Hersteller haben wir seit April 2015 keine Rückmeldung bekommen, nachdem wir unsere Erfahrungen kurz geschildert haben.

 

5.2 Testergebnis
Hunde Trockenfutter Test

Inhaltsstoffe / Deklaration
6.5
Verträglichkeit
4
Preis-/Leistungsverhältnis
5
  1. Das allererste Mal habe ich aufgrund der Testberichte Lindermanns Futter ausprobiert und ich muss sagen, unserer Hündin (6 Jahre alt) hat es sehr gut geschmeckt. Der Fressnapf war jedenfalls ratzfatz leer. Dass das Futter aur Irland kommt war mir persönlich ein Anreiz, da das Lammfleisch dort ja eigentlich sehr gut sein muss, andere Produkte aus Irland zeichnen sie ja ebenfalls durch Frische und einen angenehmen Biss aus.

  2. Die Lindermanns Tierische Komplettnahrung kannte ich noch nicht, Weidelamm hört sich sehr interessant an. Aber das mit den Verdauungsproblemen der Testhunde macht mich etwas stutzig. So für zwischendurch als Abwechslung könnte eine kleine Packung aber mal ganz interessant sein 🙂

  3. Kerstin Mayer 21. Juni 2017 at 8:49

    Das Futter scheint es nicht mehr zu geben. Zumindest kann man es nirgendwo mehr kaufen. Wahrscheinlich auch gut so, unser Hund hat es damals auch nicht vertragen. Ich schätze mal es konnte sich nicht am Markt etablieren, da es von den Hunden nur schlecht verwertet werden konnte. Gut, dass es sich von selbst ausgesiebt hat.

    • Ja, schade eigentlich – die Kombi Komplettnahrung und Weidelamm klang schon sehr verlockend. Immer ärgerlich, wenn dann das Gesamtkonzept nicht passt.

  4. Das hört sich alles gut an, ich selbst habe Lindermann’s Weidenlamm noch nicht gefüttert, aber es scheint leider auch durch die Bewertung gefallen zu sein.
    Ich hätte es gern mal probiert, schade, aber aufgrund der Lesung des Test möchte ich von dem Futter Abstand nehmen.

  5. Dass Kalk ins Hundefutter gehört, habe ich hier zum ersten Mal gelesen. Aber enthält Kalk nicht Kalzium und davon soll zu wenig drin sein – oder gewesen sein, wenn es das Trockenfuttter nicht mehr gibt?
    Egal, der Name „Lindermanns tierische Komplettnahrung“ ist jedenfalls ziemlich witzig und ansprechend, macht neugierig und man möchte das gerne haben.
    Und der Typ kommt mir irgendwie bekannt vor…

  6. Peter Langert 5. Oktober 2017 at 9:54

    Lindermann’s ist bei uns noch nicht so bekannt, doch ich bekomme es im Nachbardorf, da hat jemand eine Lindermann-Vertretung. Das hundefutter zeichnet sich durch wirklich exzellente Qualität aus, das es aus Irland kommt ist dabei nebensächlich. Die Marke ist gut für Hunde, die keinen häufigen Futterwechsel vertragen, ich habe gehört, man dieses Futter ein Hundeleben lang durchfüttern. Deshalb habe ich für dieses Futter entschieden.

  7. Das Lindermanns Weidelamm klingt zunächst echt gut, auch wenn ich mich über Leinsamen als Zusatz wundere. Wenn es sich wirklich um Weidelamm handelt und nicht um „kommt bis zu x Tage im Jahr auf die Weide und steht sonst im Stall und frisst dort Kraftfutter“-Schaf, dürfte das Omega-3-Verhältnis doch ohnehin in etwa optimal sein. Außerdem können die Fettsäuren aus dem Leinsamen nicht so gut vom Hund verwertet werden, und je nach Herkunft kann Leinsamen schwermetallbelastet sein. Leinsamen neigt dazu, z.B. im Boden enthaltenes Cadmium anzureichern, was insbesondere auch bei Düngung mit Klärschlamm der Fall ist. Dieser wird bei Bio-Leinsamen nicht verwendet, allerdings dürfte es sich hier um konventionellen Leinsamen handeln.