Josera Kids im Welpenfutter Test

Die Produkte von Josera spielen bei unseren Trockenfutter Tests häufig im Mittelfeld mit. Grundsätzlich bietet die Marke solide Qualität „Made in Germany“ und bietet passende Futterprodukte für fast jede Lebenssituation von Katze, Hund oder Pferd. Nassfutter sucht man bei Josera jedoch vergeblich, der Hersteller konzentriert sich rein auf das Trockenfutter-Segment. Dabei wird aufs Aufhübschen mit angesagten, aber zum Teil eher fraglichen Inhaltsstoffen wie Kräutermischungen zum größten Teil verzichtet.

Josera bietet für Hunde nicht nur Trockenfutter für verschiedene Altersstufen, sondern auch innerhalb der jeweiligen Altersstufe ein ausdifferenziertes Sortiment. Zuletzt haben wir einen Blick auf das getreidefreie Josera YoungStar geworfen, diesmal ist die Sorte Josera Kids an der Reihe. Sie enthält statt Kartoffeln, Mais und Reis als Kohlenhydratträger. So viel schon mal dazu: die Zusammensetzung ist ansonsten in weiten Teilen die gleiche, die Deklaration lässt im Test aber noch mehr zu wünschen übrig.


Josera Kids

Josera – Qualität aus Unterfranken seit 1989

Josera Kids Hundefutter JuniorDer Hersteller Josera ist durch 100% Produktion in Deutschland gerade auch für Hundehalter interessant, die Wert auf eine regionale Herkunft der Tiernahrung legen. Weitere Umweltaspekte werden hier ebenfalls berücksichtigt – das Unternehmen setzt vollständig auf zertifizierten Ökostrom sowie auf einen firmeneigenen Bahnanschluss.

Außerdem landen einige eher unbeliebte Bestandteile nicht im Futtersack – synthetische Konservierungs-, Farb- oder Aromastoffe müssen genauso draußen bleiben wie gentechnisch veränderte Inhaltsstoffe (dies inkludiert jedoch nicht natürliche Zusatzstoffe). Tierversuche werden für das Futtersortiment von Josera nicht durchgeführt. Wichtig für die Allergiker unter den Hunden: auf potentielle Problemstoffe wie Soja, Weizen, Zucker oder Milchprodukte wird verzichtet. Der DLG-Testservice bescheinigt den Trockenfutter-Sorten eine sehr gute Produktqualität.

Laut Josera stellt ein spezielles Herstellungsverfahren die optimale Verdaulichkeit der Trockenfutter-Kroketten sicher. Die Stärke wird aufgeschlossen, und Fette erst zum Schluss schonend ergänzt. Eine enge Zusammenarbeit mit Ernährungswissenschaftlern begünstigt weiterhin eine solide Produktqualität. Wer Rückstände aus Glyphosat fürchtet: in der bereits getesteten Sorte Josera YoungStar wurden diese laut Öko-Test Ausgabe 3/2018 nicht gefunden. Das ist natürlich keine Garantie dafür, dass dies auch für Josera Kids gilt, aber durchaus ein gutes Zeichen.

Josera Kids Hundefutter – Fleisch oder kein Fleisch, das ist hier die Frage

Josera Kids HundefutterDas Josera Kids stellt quasi die getreidehaltige Version des Josera YoungStar dar, die Deklaration liest sich bis auf den Austausch von Kartoffeln durch Mais und Reis recht ähnlich. Während die Aufschlüsselung beim Josera YoungStar schon nicht ganz optimal ist, ist sie beim Josera Kids aber noch undurchsichtiger. Prozentangaben fehlen hier völlig.

Hauptbestandteil des Josera Kids Trockenfutters ist getrocknetes Geflügelprotein. Ob hier Muskelfleisch zum Einsatz kommt und wie viel, lässt der Hersteller leider offen. Diese Frage ist jedoch nicht trivial, da die Verdaulichkeit der unterschiedlichen Proteinquellen durchaus sehr unterschiedlich ist. Eine schlechte Verdaulichkeit beansprucht die Nieren über Gebühr und wird besonders in speziellen Lebenssituationen wie dem Wachstum oder später bei Senioren zum Problem. So könnte es auch rein theoretisch aus Kategorie 3 Material bestehen wie beispielsweise Federn oder minderwertiges Fleisch.

Bleibt zu hoffen, dass man Josera an dieser Stelle vertrauen kann. Falls ja, bleibt die Frage, warum das Unternehmen nicht die Möglichkeit nutzt, auf eine entsprechend hochwertige Zusammensetzung explizit hinzuweisen. Im Test können wir getrocknetes Geflügelprotein jedenfalls nicht als Fleisch oder Innereien werten, da es nicht zwingend Fleisch sein muss.

Keine Angabe zum Anteil der pflanzlichen Bestandteile im Josera Welpenfutter

Darüber hinaus lässt sich an der Deklaration auch nicht ablesen, wie hoch das Verhältnis von tierischen zu pflanzlichen Bestandteilen ist. Nach dem getrockneten Geflügelprotein folgen Vollkornmais und Reis. Ob Mais unter Umständen ein sinnvoller Bestandteil im Hundefutter ist, wird mitunter heiß diskutiert – manche verteufeln ihn regelrecht. Hier ist die Antwort aber wie bei so vielen Dingen im Leben: es kommt darauf an.

Josera Kids Größe vom FutterProblematisch ist Mais insbesondere bei ängstlichen oder gestressten Hunden, da sein Tryptophan-Gehalt äußerst niedrig ist. Tryptophan wird von sehr gestressten Hunden aber als Gegenspieler zum Stresshormon Cortisol gebraucht. Bei älteren Hunden ist das Cortisol-System oft leichter erregbar als bei jüngeren Hunden – hier sollte man auf Mais in diesem Fall auch besser verzichten. Bei jungen Balljunkies kann gut aufgeschlossener Mais aber durchaus einen Vorteil ausspielen: Ein im Mais enthaltenes Enzym wirkt beruhigend auf Balljunkies oder hyperaktive Hunde. Diese sollten wiederum eher auf stark Phenylalanin-haltige Futterbestandteile wie Wild, Rind oder Innereien verzichten.

Da im Josera Kids ja Geflügel zum Einsatz kommt, kann es für derartige Welpen durchaus in die engere Wahl kommen. Bei den Angsthasen unter den Welpen gilt dagegen eher „Finger weg!“ in Hinblick auf den hohen Maisanteil – schließlich steht der Vollkornmais gleich an zweiter Stelle in der Deklaration. Der genaue Anteil ist leider ebenso wenig angegeben wie beim an nächster Stelle folgenden Reis. Dieser wird von Hunden meist gut vertragen und wird oft gerne in matschig gekochter Form als Bestandteil von Hunde-Schonkost eingesetzt.

Bei der viertgenannten Zutat handelt es sich mit Rübenfasern ebenfalls um einen pflanzlichen Rohstoff. Hier bleibt leider die Frage offen, ob es sich um entzuckerte Rübenfasern handelt – sprich, ob ihr Restzuckergehalt für pflanzliche Inhaltsstoffe vergleichsweise sehr niedrig ist, oder ob noch nennenswert Zucker enthalten ist.

Grünlippmuschel im Josera Kids Welpenfutter – nur fürs Marketing?

Die folgenden Bestandteile Geflügelfett und hydrolysiertes Geflügelprotein sind relativ unverfänglich, auch wenn sie gewissermaßen für einen hohen Verarbeitungsgrad sprechen. Ergänzt wird das Futter durch Mineralstoffe und Hefe. Diese liefert natürliche B-Vitamine, wird von manchen Hunden aber nicht gut vertragen. Falls Unverträglichkeiten auftreten sollten, kann dies durchaus eine mögliche Ursache darstellen. Die gemahlene Chicorée-Wurzel dient als Inulin-Quelle und wirkt präbiotisch.

Abgerundet wird das Futter durch getrocknetes Fleisch der neuseeländischen Grünlippmuschel. Hier wird hier weder der Anteil genannt noch der Anteil der für gelenkschützende Wirkungen maßgeblichen Bestandteile. Daher könnte es sich hier durchaus um einen Marketing-Gag für die Etikettenleser unter den Hundefutterkäufern handeln als um einen echten Zusatznutzen für den Welpen. Wer auf Grünlippmuschel setzen möchte, sollte sich daher weniger auf irgendwelche Zusätze im Hauptfutter verlassen, sondern lieber regelmäßige Kuren mit hochwertigem  Muschelpulver setzen. Auch eine dauerhafte Gabe ist möglich.

Umstrittene Inhaltsstoffe im Josera Junior Hundefutter

Gut für Allergiker und magensensible Hunde: auf Bestandteile wie Yucca oder Kräuter wird verzichtet. Umstritten ist jedoch der Zusatz von Taurin und L-Carnitin. Grundsätzlich brauchen Hunde keinen Taurin-Zusatz im Hundefutter, sie können diesen Stoff aus den schwefelhaltigen Aminosäuren Methionin und Cystein selbst herstellen. Allerdings zeigen Studien, dass bestimmte Hunde von einer Taurin-Ergänzung profitieren können. Insbesondere trifft dies auf große und sehr große Rassen zu, besonders auch auf Neufundländer und Dobermann. Einige Vertreter dieser Rassen neigen verstärkt zur Herz-Kreislauferkrankung „dilatative Kardiomyopathie“ (DCM). Eine Substitution mit Taurin kann sich hier positiv auswirken.

Darüber hinaus gibt es durchaus weitere Situationen, in denen eine Ergänzung mit Taurin sinnvoll sein kann, beispielsweise Lungenentzündungen und Niereninsuffizienz. Allerdings: Dann wäre eine separate Zufütterung mit genauer Berechnung und Menge sicherlich effektiver als blind ein Grundfutter zu füttern, dem Taurin hinzugefügt wurde. Außerdem kann zugesetztes Taurin im Alleinfutter durchaus dafür sprechen, dass die Zusammensetzung der „Geflügelproteine“ und/oder die Gesamtkomposition aus Hundesicht nicht die hochwertigste ist. Ansonsten wäre grundsätzlich genügend Taurin enthalten. Der Zusatz ist vielleicht aber auch dem Herstellungsprozess geschuldet, weil Erhitzen die Verfügbarkeit von Taurin vermindern kann.

Josera Kids Deklaration und Inhaltsstoffe

Auch beim L-Carnitin scheiden sich die Geister. Bei ständiger Fütterung mit geflügelhaltigem Futter (wie hier dem Josera Kids Welpenfutter) kann dieser Zusatz aber durchaus angebracht sein. In gewissem Umfang kann der Hund L-Carnitin selbst bilden, die weitaus größte Menge erhält er aber über Fleisch. Wie schon erwähnt ist der Fleischanteil im Josera Kids mehr als nur undurchsichtig – aber selbst bei einem hohen Fleischgehalt ist in Geflügelfleisch deutlich weniger L-Carnitin enthalten als beispielsweise in Lammfleisch. Ein Zusatz kann sich hier positiv auf Herzgesundheit, Ausdauerleistung und Fettverbrennung auswirken. Je nach Zubereitungsart wird es mitunter aus dem Futter ausgespült.

Hoher Anteil an Konservierungsstoffen

Josera wirbt damit keine künstlichen Konservierungsstoffe zu nutzen, dies schließt jedoch nicht die natürlichen Konservierungsstoffe aus. Diese sind mit 220mg Vitamin E auf 1kg Futter in einer recht hohen Menge enthalten. Die alternative Bezeichnung dafür ist Antioxidationsmittel: stark tocopherolhaltige Extrakte natürlichen Usprungs. „Natürlichen Usprungs“ klingt zunächst gut, dennoch ist die Menge recht hoch und gerade für die Fütterung von Hundewelpen fraglich. So nimmt ein 6 Monate alter Welpe, der später mal 20kg wiegen wird, schon allein durch die Hauptnahrung ca. 80mg Vitamin E zu sich.

Zum Vergleich: Ein ausgwachsener Mensch sollte maximal 12-15mg am Tag zu sich nehmen. Bei Säuglingsnahrung gibt es sogar eine gesetzliche Beschränkung von 10mg/l, durch die Bedenklichkeit bei einem zu hohen Vitamin E Konsum.

Fazit zum Josera Kids im Test

Auch wenn die Produktqualität von Josera recht solide wirkt – die Deklaration lässt im Test mehr als zu wünschen übrig. Hier gibt es durchaus besser deklariertes Welpenfutter, ob als Trockenfutter oder als empfehlenswerteres Nassfutter. Rein hypothetisch könnte in diesem Futter bis auf das Fleisch der Grünlippmuscheln keinerlei Fleisch enthalten sein. Das Geflügelprotein und -fett kann aus anderen Teilen des Geflügels gewonnen worden sein.

Interessant ist das Josera Kids vielleicht noch für hyperaktive Welpen, wenn trotz der Nachteile unbedingt Trockenfutter gefüttert werden soll und dabei wenigstens keine überflüssigen Bestandteile wie Kräuter oder Yucca enthalten sein sollen. Halter eines ängstlichen Welpen sollten jedoch lieber Abstand nehmen – wenn es Josera sein soll, wäre die maisfreie Alternative Josera YoungStar die bessere Wahl.

Was das Thema Taurin und L-Carnitin angeht: Wer sich nicht sicher ist, ob für seinen Welpen ein Futter mit diesen Zusätzen das Richtige ist, der sollte am besten einen Tierarzt fragen, der sich mit Hundeernährung tiefergehend beschäftigt hat als nur durch ein paar Futterhersteller-Seminare. Generell gilt ein Zusatz dieser Stoffe als harmlos, allerdings ist nicht erwiesen, welche Auswirkungen eine Überversorgung haben kann. Außerdem sollte ein wirklich artgerechtes Grundfutter eine ausreichende Versorgung sicherstellen. Beim Vorliegen bestimmter Krankheiten oder Risikofaktoren ist eine gezielte Ergänzung definitiv sinnvoller.

Josera Kids

3.3 Total Score
Welpenfutter Test

Testkriterien anschauen

Art der Deklaration
2
Ersichtlicher Fleischanteil gemäß Deklaration
0
Inhaltsstoffe gemäß Deklaration
8

Sarah Strahberger

Sarah Strahberger ist Hundetrainerin und zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde. Bereits während ihrer Kindheit, entwickelte sie eine große Leidenschaft für Tiere. Aber vor allem Hunde hatten es ihr angetan. Sie entschloss sich, eine Ausbildung als tiermedizinische Fachangestellt zu absolvieren und arbeitete viele Jahre in diesem Beruf. Zu Beginn des Jahres 2009 erkrankten ihre Hund Billy und Bobby. Aufgrund des minderwertigen Futters, dass Sarah damals fütterte, sind beide Hunde nicht alt geworden. Sie begann, sich intensiv mit der Zusammensetzung von Hundefutter auseinanderzusetzen und entschloss sich, eine Weiterbildung als Ernährungsberaterin für Hunde zu absolvieren. Seit 2015 schreibt Sarah als Fachjournalistin für Hundefutter Tests hochwertige Artikel und nimmt verschiedene Hundefutter und deren Sorten unter die Lupe. Als Ernährungsberaterin für Hunde empfindet sie es als ihre Mission über die verschiedenen Hundefutter Deklarationen aufzuklären. Sie möchte Hundebesitzer informieren und sensibilisieren, die Deklaration von Hundefutter aufmerksam zu lesen. Denn Sarah weiß: Das richtige Hundefutter rettet womöglich das Leben Ihres Hundes!

Hundefutter Tests 2022
Logo